Frankfurter Institut für umweltorientierte Logistik:

Internationale Ostbrandenburger Verkehrsgespräche

Mit den 30. Internationalen Ostbrandenburger Verkehrsgesprächen am 6. November 2007 beging eine Konferenzreihe ihr Jubiläum, deren Erfolg sich beim Start im September 1999 keiner der Initiatoren vorstellen konnte.

Auf dem deutschen und polnischen Veranstaltungsmarkt für die mittelständische Wirtschaft haben die Ostbrandenburger Verkehrsgespräche einen festen Platz gefunden, nicht zuletzt, weil sie durch Wirtschaft und Politik beiderseits der deutschpolnischen Grenze aktiv unterstützt werden. Hierfür bedankt sich das internationale Ausrichter-Team bei allen Aktivisten und den Institutionen, die durch ihren finanziellen Beitrag das Fortbestehen ermöglichen.

Anliegen jeder Veranstaltung ist es, problematische Themen aus den unterschiedlichen deutschen und polnischen Sichtweisen sowie europäischen Perspektiven zu diskutieren und somit einen Beitrag dafür zu leisten, dass die Rahmenbedingungen für die grenzübergreifende Mobilität von Personen und Gütern in der Grenzregion im Interesse der regionalen Wirtschaftsentwicklung verbessert werden. Besonderes Gewicht hatten die Internationalen Ostbrandenburger Verkehrsgespräche im Zusammenhang mit der Vorbereitung der deutsch-polnischen Grenzregion auf den EU-Beitritt Polens.

Als ein Ort der Bestandsaufnahme haben die bisher durchgeführten Veranstaltungen gezeigt, dass auch mehr als achtzehn Jahre nach der Wende der regionale Warenaustausch über die Grenze noch immer nicht den Möglichkeiten entspricht. Sowohl der Straßenverkehr als auch Transporte auf der Schiene und mit dem Binnenschiff lassen sich vielfach nicht wirtschaftlich darstellen. Die vorhandene Infrastruktur entspricht nicht den Erfordernissen des wirtschaftlichen Austausches von Waren und den Erwartungen an einen attraktiven Personenverkehr. Berlin und Brandenburg haben dem Wirtschaftsraum Westpolen als Kundenpotenzial bisher die notwendige Beachtung versagt. Umso wichtiger sind alle Bemühungen, die Kräfte und finanziellen Mittel beider Länder zu bündeln.

Die Internationalen Ostbrandenburger Verkehrsgespräche, auf deren Podium diesen Forderungen Nachdruck verliehen wird, bekennen sich zu ihrer Lobbyfunktion für die regionale Wirtschaft und die Kommunen in der deutsch-polnischen Grenzregion. Das wird auch in den nächsten Jahren so bleiben.

Weitere Informationen: www.iovg.de

Frankfurter Institut für umweltorientierte Logistik e. V.

aus SIGNAL 6/2007 (Dezember 2007/Januar 2008), Seite 7

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
1998
1997
1996
» 1995
1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildAugust/September 2014

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 04/2014:

» SEV-Tragödie bei der U 5
» Kein Ersatz für gesperrte S‑Bahn-Strecke
» S-Bahn auf der Stadtbahn gesperrt
» Ausschreibung für S‑Bahn-Verkehr sechs Jahre im Verzug
» Wie steht die IGEB zur S‑Bahn-Ausschreibung?
» Zu Lasten der Fahrgäste
Neuer Sparwahn am Ostkreuz

» Autobahnbau bremst Ostkreuz-Umbau
» Dachverlängerung Berlin Hbf betrieblich und wirtschaftlich nicht zu verantworten
» DB-Entscheidung gegen Dachverlängerung ist richtig – aber nur am Berliner Hauptbahnhof
» 90 Jahre elektrisch – Sonderausstellung des S-Bahn-Museums
» Neue Fahrkartenautomaten für die Straßenbahn erst 2015?
» 20 Tatrabahnen verstärken BVG-Straßenbahnflotte für weitere Jahre
» BVG-Beirat kritisiert EEG-Novelle: Mehrkosten in Millionenhöhe
» Züge der M 4 und M 6 wurden kürzer – für wie lange?
» Schluss mit Kurzzügen!
» Weg mit dem Malzkaffee-Logo!
Regionalzüge sollen bekanntes Produktsignet zurückerhalten

» Wenn’s ums Geld geht:
Staatskasse!

» Taxikostenerstattung aufgrund mangelhafter Informationen
» EuroCity „Wawel“ Hamburg—Berlin—Wrocław vor der Einstellung
» Monstertrucks: Auch Verkehrsminister lehnen EU-Zulassung ab
» Null Euro: Deutsche Bundesregierung will EU-Fonds nicht für Verkehrsprojekte nutzen
» Wenig schmeichelhaftes Zeugnis für den europäischen Eisenbahnmarkt
» Stehen in Gera bald alle Räder still?



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten