Aktuell

Noch eine Investitionsruine?

Nürnberg—Dresden ohne Neigetechnik-Züge

Die Fernbahnstrecke Nürnberg—Bayreuth—Dresden, auch Franken-Sachsen-Magistrale genannt, wurde seit 1995 für 1,7 Milliarden Euro saniert und ausgebaut. Ziel der Maßnahmen war es auch, durch den Einsatz von Neigetechnik-Zügen die Fahrzeit zu verkürzen. Doch jetzt hat die DB AG offiziell ihren dauerhaften Rückzug vom Einsatz der Neigetechnik-Züge bekannt gegeben. Bereits seit Sommer 2004 fuhren die Züge der Baureihe 605 wegen sehr häufiger technischer Probleme anfangs nur mit abgeschalteter Neigetechnik, später ersetzt durch lokbespannte Züge. Die Fahrzeiten konnten so natürlich nicht mehr eingehalten werden. Die ehrgeizige Fahrzeit von 4 Stunden 39 Minuten zwischen Nürnberg und Dresden ist damit wieder auf fast 5 Stunden 24 Minuten angewachsen - fast wie vor dem Beginn der Sanierung.

Die technischen Probleme an den Zügen sind inzwischen behoben, dennoch weigert sich die DB AG, diese Züge wieder einzusetzen. Nicht nur der Bund der Steuerzahler kritisiert dieses Verhalten als Verschwendung. Auch der DBV Vogtland findet die generelle Ablehnung der DB AG als überzogen und unverhältnismäßig.

Bahnkunden-Verband Vogtland

aus SIGNAL 4/2005 (August/September 2005), Seite 7

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2017:

» Der RE 2 – eine Linie voller Probleme
Verspätungen und Überfüllungen – wo es klemmt

» IGEB-Lösungsvorschlag zur RE2-Problematik
RE2-Brechung und Kombination mit RB 10/14

» „Rad im Regio“ wird ausgeweitet
VBB zieht positive Bilanz des Pilotprojekts

» Wriezener Bahn muss attraktiver werden
Potenzial wird noch nicht genutzt

» Neuer Anlauf in der WISTA
Der neue Senat will die Straßenbahnstrecke Adlershof—Schöneweide endlich vollenden

» Vier Verwirrende Touri-Tickets
» Deutsche Bahn modernisiert ICE 3-Züge
» Deutsche Bahn macht die Rolle rückwärts
» Lang-Lkw: Klage gegen Regelzulassung
» Bundesrat fordert Schienenpersonenfernverkehrsgesetz
» Hamburg hat das geringste Tramunfallrisiko
» Verspätungsentschädigung bei verfrühter Abfahrt



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten