Fahrgastsprechtage

Mehr Fahrgäste, mehr Fahrten, aber zu wenige Züge

Bericht vom Fahrgastsprechtag S-Bahn 2017

Im Rahmen der jährlichen Schienenverkehrswochen veranstaltete der Berliner Fahrgastverband IGEB am 18. September 2017 auch wieder einen Fahrgastsprechtag S-Bahn, bei dem sich Peter Buchner, Sprecher der Geschäftsführung der S-Bahn Berlin GmbH, wie gewohnt offen und souverän den Fragen und der Kritik des Publikums stellte. Auch in diesem Jahr diente die DB-Kantine nahe dem S-Bahnhof Nordbahnhof als Veranstaltungsort.

Fahrgastsprechtage

Unter Erwartungsdruck: Neue U‑Bahn-Fahrzeuge, schnellerer Straßenbahn-Netzausbau, saubere Busse


Bericht vom Fahrgastsprechtag BVG 2017

Der Sprechtag für die Fahrgäste der BVG fand am 4. Oktober 2017 ein weiteres Mal auf dem BVG-Betriebshof Lichtenberg statt. Auf Einladung des Berliner Fahrgastverbands IGEB stellte sich bereits zum dritten Mal die Vorstandsvorsitzende der BVG, Dr. Sigrid Evelyn Nikutta den Fragen und der Kritik der rund 100 Besucher. Zuvor gab sie einen Überblick über das aktuelle Geschehen bei der BVG. Unterstützt wurde sie von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Bereichen Infrastruktur, U‑Bahn, Straßenbahn, Bus und Presse sowie dem von vielen vergangenen Sprechtagen bekannten Angebotsplaner Helmut Grätz.

Fahrgastsprechtage

Bauarbeiten, Pläne und Visionen


Infrastrukturplanungen der Deutschen Bahn in Berlin

Alexander Kaczmarek, seit 2015 Konzernbevollmächtigter der Deutschen Bahn für das Land Berlin, ist langjährigen Besuchern der Schienenverkehrs-Wochen noch aus seiner Zeit als verkehrspolitischer Sprecher der CDU-Fraktion im Abgeordnetenhaus von Berlin bekannt. Nun sitzt er im weitesten Sinn „auf der anderen Seite“. Unverändert geblieben sind seine hervorragenden Berlin-Kenntnisse und sein engagierter Einsatz für besseren öffentlichen Verkehr.

Fahrgastsprechtage

Angebotsverbesserungen 2018 und 2023


Fahrgastsprechtag Regionalzugverkehr 2017

Fahrgastsprechtage

Deutlich kürzere Fahrzeiten zwischen Berlin und Bayern Der Fahrplan 2018 bringt im DB-Fernverkehr viele Veränderungen


Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 geht die 107 km lange Neubaustrecke Erfurt—Ebensfeld(—Nürnberg) nach über 20 Jahren Bauzeit endlich in Betrieb. Damit können nun auch in der Relation Berlin—Nürnberg—München deutlich verbesserte Fahrzeiten realisiert werden. Damit einher gehen aber Einschränkungen für die im Saaletal liegenden Städte. Auch im Nachtreisezugverkehr gibt es leider weitere Einschränkungen. Die wesentlichen Fahrplanänderungen sind im Folgenden zusammengefasst.

Schienengüterverkehr

Am Ende immerhin noch ein Masterplan Schienengüterverkehr


Die Amtszeit von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt ist nach vier Jahren zu Ende. Für den Schienenverkehr waren es vier verlorene, ja schädliche Jahre. Im Juni 2017, also ein Vierteljahr vor der Bundestagswahl, hat der Minister immerhin noch einen Masterplan Schienengüterverkehr vorgelegt. Angesichts der späten Fertigstellung wird es nun an der neuen Bundesregierung liegen, ob und wie sie die in diesem Strategiepapier enthaltenen Maßnahmen umsetzt.

Berlin

Erfolgreicher Volksentscheid für den Flughafen Tegel


Dennoch wird er geschlossen werden – und das ist auch gut so

Stadtverkehr

Potsdams Straßenbahn-Neubaustrecke zum Campus Jungfernsee


Bei all den Diskussionen um Straßenbahnneubau in Berlin könnte die Nachbarstadt Potsdam glatt in Vergessenheit geraten. Völlig zu unrecht, denn dort wird längst wieder gebaut. Bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 soll die Verlängerung in Potsdams Norden von der Viereckremise zum Campus Jungfernsee nach gut einjähriger Bauzeit in Betrieb genommen werden.

Stadtverkehr

Stürmische Zeiten


Wie gehen Verkehrsunternehmen mit Sturmwetter um?

Titelthema Tarife

Der grenzenlose Tarif


Fallen und Fragen der Chipkarten-Tickets – Erlebnisse eines Niederlande-Reisenden
Die rot-rot-grüne Koalition in Berlin hatte der zum 1. Januar 2018 geplanten nächsten Erhöhung des VBB-Tarifs eine Absage erteilt – dabei hatten die Verkehrsunternehmen schon fest mit einer neuen Runde gerechnet.



  SIGNAL-Abo:

  Die druckfrische Ausgabe immer aktuell nach Hause.
  Für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr!  >> mehr


Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildNovember / Dezember 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 05/2017:

» Mehr Fahrgäste, mehr Fahrten, aber zu wenige Züge
» Unter Erwartungsdruck: Neue U‑Bahn-Fahrzeuge, schnellerer Straßenbahn-Netzausbau, saubere Busse
» Fahrgastsprechtag – Nachtrag
» Bauarbeiten, Pläne und Visionen
» Angebotsverbesserungen 2018 und 2023
» Deutlich kürzere Fahrzeiten zwischen Berlin und Bayern Der Fahrplan 2018 bringt im DB-Fernverkehr viele Veränderungen
» Am Ende immerhin noch ein Masterplan Schienengüterverkehr
» Gigaliner-Streckennetz massiv ausgeweitet
» Überarbeitung der EU-Fahrgastrechte im Bahnverkehr
» Erfolgreiche Veranstaltung: Missing Links – Any Progress?
» CSU-Ausländermaut: Österreich erledigt Arbeit der EU-Kommission
» Erfolgreicher Volksentscheid für den Flughafen Tegel
» Potsdams Straßenbahn-Neubaustrecke zum Campus Jungfernsee
» Stürmische Zeiten



neu hier?
Dies ist das Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten