Brandenburg

Pleiten, Pech und Pannen

Straßenbahnprojekt Frankfurt—Slubice droht ins Wasser zu fallen

Brücke
Stadtbrücke Frankfurt (Oder). Inzwischen ist es leider äußerst fraglich, ob über diese Grenze jemals eine Straßenbahn fahren wird. Foto: Florian Müller

Es hätte so schön werden können: Frankfurt (Oder) als Pionier im zusammenwachsenden Europa mit einer grenzüberschreitenden Straßenbahn zwischen dem deutschen Frankfurt und dem polnischen Slubice. Es hätte ein Vorbild für ähnliche Projekte in Görlitz, Basel und Aachen sein können. Aber wenn es um den Ausbau des Schienenverkehrs geht, finden die ewigen Verhinderer und Bremser schnell zusammen, und das im Zeitalter steigender Ölpreise und Feinstaubbelastungen. Unterstützung bekamen sie durch die offenbar mangelhafte Bauplanung für das Projekt. Falsch kalkulierte Baukosten ließen das Vorhaben um mehr als eine Million Euro teurer werden, und die Bundespolizei (die an der Frankfurter Stadtbrücke bald überflüssig wird) setzte noch eins drauf und will sich aus ÖPNV-Mitteln einen neuen Kontrollpunkt bauen lassen. Damit war den Straßenbahngegnern bei der angespannten Haushaltslage gut zugearbeitet worden und ein Bürgerbegehren soll das angeblich überteuerte Projekt nun endgültig kippen. Damit ist ein weiterer Meilenstein im Wettlauf zwischen Berlin und Brandenburg um die inkompetenteste Verkehrs- und Investitionsplanung erreicht. Was Berlin mit seiner Entscheidung für den Tiergarten-Autotunnel und gegen die S 21 vormachte, kann Brandenburg also auch: siehe Rathenow Nord und Frankfurt (Oder).

IGEB Stadtverkehr

aus SIGNAL 4/2005 (August/September 2005), Seite 14

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten