Service im TestService im TEST

Bauarbeiten im Test: Ostring

An fast der Hälfte aller Wochenenden 2011 müssen sich Reisende auf Busersatzverkehr auf dem Ostring einstellen. Bei solch massiven Auswirkungen wird alles getan, um die Einschränkungen minimal zu halten. Sollte man zumindest meinen. Wir haben getestet...

Baustellenkarte
Tabelle
Kreidetafel
S-Bf Schönhauser Allee: Glücklicherweise hat man sich hier von komplizierten und langen Textschnitzeljagden verabschiedet und informiert die Fahrgäste über die Lage der Haltestellen einfach, leicht verständlich und damit vorbildlich. Foto: Holger Mertens

Nach einigen Anlaufschwierigkeiten beim Ersatzverkehr, was Taktung und Abfahrtshaltestellen betrifft, verkehrt der Ersatzverkehr mit Bussen inzwischen recht zufriedenstellend. Der gleichmäßige annähernde 3-Minuten- Takt wird inzwischen umgesetzt, und die Abfahrtshaltestelle Storkower Straße wurde dichter an den S-Bahnhof herangerückt, so dass der Umstieg zum Bus nun wieder mit kurzen Wegen möglich ist.

Die Wegeleitung zu den Ersatzhaltestellen wurde ebenfalls verbessert. Waren anfangs gerade am Ostkreuz Schilder und Ansagen widersprüchlich, so werden inzwischen Ausgänge angesagt, die auf der Wegeleitung auch tatsächlich existieren.

Die Beschilderung der Richtung ist jedoch weder an den Ersatzbussen, noch an den Haltestellen ordentlich umgesetzt. So lautet noch immer die mit Abstand häufigste Frage, ob dies der Bus nach Ostkreuz oder Schönhauser Allee sei. Anstatt die Richtung im Fahrplan zu verstecken, sollte sie an prominenterer Stelle an den Haltestellenmasten angebracht werden.

Alles in allem ist der Ersatzverkehr für die Ringbahnfahrgäste als gut umgesetzt zu bewerten.

Ganz anders ist das für die Fahrgäste von S 8 und S 9. Die beiden Linien sind ebenfalls unterbrochen, reichen aber an beiden Enden nicht an den Ersatzverkehr heran. Die Kunden müssen also mehr als zweimal umsteigen. Dabei mutet man ihnen auch noch zu, maximale Umsteigezeiten in Kauf zu nehmen.

So kommen in Treptower Park endende Züge der S 8 und S 9 rund eine Minute nach Abfahrt Richtung Ostkreuz an. Resultat: 9 Minuten warten, um eine Station fahren zu können und dann wieder in den Ersatzverkehr umsteigen zu müssen. An der Schönhauser Allee muss dann wieder in die nur alle 10 Minuten verkehrende Ringbahn für eine Station umgestiegen werden, dann noch einmal in Gesundbrunnen.

Gerade für das Problem in Treptower Park hatte die IGEB der S-Bahn GmbH mehrere Lösungsmöglichkeiten aufgezeigt. Die Verlängerung des Ersatzverkehrs von Ostkreuz um lediglich 800 m bis Treptower Park wurde als „Parallelverkehr“ und „zu kostspielig“ zurückgewiesen, obwohl damit auch die barrierefreie Verbindung wiederhergestellt werden würde. Der Vorschlag, die Ringbahn in Treptower Park auf S 8 bzw. S 9 warten zu lassen und dann mithilfe eines zweiten Fahrers das Kehren am Ostkreuz etwas schneller durchzuführen, wurde ebenfalls abgelehnt. Den einen Fahrer mehr hätte man nicht, obwohl durch die Bauarbeiten nach unseren Rechnungen ca. fünf Fahrer freigesetzt werden.

IGEB S-Bahn und Regionalverkehr

aus SIGNAL 3/2011 (August 2011), Seite 4

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildDezember 2018/Januar 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 05-06/2018:

» i2030 – heute für den Schienen-verkehr von morgen planen
» i2030 – Eine Chance für den Bahnverkehr, die genutzt werden muss!
» 444 000 (legale) Grenzgänger
» Kriege, Krisen und Klientelpolitik – 70 Jahre Kollateralschaden Eisenbahn
» Der Weg in die Zukunft will gut geplant sein
» S 3 nach Nauen und/oder Falkenseer Chaussee?
» Die Schlangenlinie: Mit dem RE 6 von Gesundbrunnen in die Prignitz
» Morgen statt 2030 – neue alte Wege nach Basdorf
» Fern-S‑Bahn, Schnellstraßenbahn, U‑Bahn nach Malchow
» Peter Buchner auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der Berliner S‑Bahn
» Provisorischer S21-Tunnelbahnhof im Rohbau fertiggestellt
» Sigrid Nikutta auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der BVG
» Antworten auf Fragen beim Fahrgastsprechtag BVG
» Straßenbahn für Regensburg
» Neue Niederflurstraßenbahnen für Schöneiche
» Was Fahrgäste bekommen und was nicht
» Jahresfahrplan 2019
» Baustelle Dresdener Bahn
» Schienenverkehr Deutschland—Polen: Ausbau bleibt hinter den Erfordernissen zurück
» In nur 94 Minuten über die Ostbahn von Gorzów nach Berlin
» Europäisches Parlament erteilt starkes Verhandlungsmandat für die Revision der Bahnfahrgastrechte
» Sonderbericht vom EU-Rechnungshof zu den Fahr- und Fluggastrechten in der EU
» Gepäckverlust im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten