Schienenverkehrswochen 1993

Nahverkehrszukunft

Ein Abend voller Fragezeichen

Die "Zukunft des Nahverkehrs in der Region Berlin durch Verkehrsverbund und S-Bahn-Gesellschaft" hieß am 25. August das Thema des Abends mit Herrn Dipl.-Ing. Jakob, Abteilungsleiter bei der Rbd Berlin und dort bis vor kurzem für die Verbundverhandlungen zuständig. Die große Besucherzahl und die rege Diskussion unterstrichen, daß viele die Bedeutung dieses Themas für die Zukunft des Berliner Verkehrs erkannt haben.

Umso überraschender war, daß anscheinend sowohl zum Verkehrsverbund wie auch zum künftigen S-Bahn-Betreiber noch sehr viele Fragen offen sind. Immerhin hatten die Beteiligten seit Abschluß des Einigungsvertrages drei Jahre Zeit, Vorbereitungen zur Gründung einer S-Bahn-Betreiber-Gesellschaft zu treffen, die dann ab 1.1.94 auch gleich den Betrieb und das Personal der West-Berliner S-Bahn-Strecken hätte übernehmen können. Nun werden die BVG-Strecken wohl - entsprechend dem Einigungsvertrag - zunächst von der DR übernommen, obwohl dies aufgrund der beabsichtigten Regionalisierung des Schienennahverkehrs mit Sicherheit wieder nur eine Übergangslösung sein kann. Das ist nicht nur für die Beschäftigten sehr unbefriedigend.

Ähnlich ungewiß, das zeigten die Ausführungen von Herrn Jakob, ist auch der zukünftige Verkehrsverbund. Lange (zu lange!) wurde von den Beteiligten die Errichtung eines Verkehrsverbundes auf der Basis des überholten Betreibermodells geplant. Erst der Druck aus den Koalitionsfraktionen und von Berlins Regierendem Bürgermeister höchstpersönlich brachte den Verkehrssenator und seine Mitstreiter auf die richtige Schiene (vgl. SIGNAL 6/93 ). Doch bis zur Gründung des "Kommunalverbundes" entsprechend dem geplanten Rhein-Main-Verbund werden wohl noch Jahre ins Land gehen. In dieser Zeit soll es eine Vorbereitungsgesellschaft geben, doch auch hier gibt es Schwierigkeiten, denn der Bund will nicht dabei sein.

Dieses Verschleppen und Taktieren von beteiligten Verkehrsunternehmen und vor allem den zuständigen Politikern kann jedoch schon bald dramatische Folgen haben: Auch wenn Herr Jakob es so eindeutig nicht sagte, so wurde doch die Gefahr deutlich, daß die derzeitige unverbindliche Zusammenarbeit der wichtigsten Verkehrsunternehmen in der Region Berlin auseinanderbricht. Gefährdet ist vor allem der gemeinsame Verkehrstarif, denn zu unterschiedlich sind die Interessenlagen der einzelnen Beteiligten. Während sich die Reichsbahn aufgrund des Bonner Druckes möglichst schnell vom Einheitstarif verabschieden soll, sind die politischen Vorgaben aus Berlin diffus, und in Potsdam befürchtet man bei weiteren Tariferhöhungen einen deutlichen Nachfragerückgang. Können sich die Beteiligten zu den drei Fragen "Einheits- oder Zonentarif?", "Wie lange noch Ost-West-Tarif?" und "Umfang der Tariferhöhung?" nicht bald einigen, dann dürfte der gemeinsame Verkehrstarif schon bald der Vergangenheit angehören.

IGEB

aus SIGNAL 7/1993 (September 1993), Seite 13-14

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten