Niedersachsen

Rufbus Dannenberg—Dömitz gestartet

(0 58 61) 20 48 anrufen und abfahren

Seit dem 1. Oktober sind Dannenberg und Dömitz wieder mit öffentlichen Verkehrsmitteln verbunden. Finanziert vom Landkreis Lüchow-Dannenberg bietet ein von der Firma Christ im Auftrag der kreiseigenen Busgesellschaft LSE gefahrener Rufbus in der Woche täglich vier und am Wochenende drei Fahrten an.

Ein Rufbus - und das ist sein finanzieller Vorteil - fährt nur, wenn er gebraucht wird. Ein Fahrwunsch muss daher mindestens 45 Minuten vor der Abfahrtszeit telefonisch angemeldet werden. Ein weiterer Gewinn ist, dass alle Orte entlang der Strecke wie z.B. Qickborn, Damnatz, Seedorf, Breese oder Gümse bei Bedarf angefahren werden. Der Einstieg erfolgt an den bestehenden Bushaltestellen, der Ausstieg kann mit dem Fahrer nach Wunsch abgesprochen werden. Auch das Krankenhaus in Dannenberg wird bedient.

Optimal ist der Bus mit unmittelbaren Anschluss für die Weiterfahrt nach Ludwiglust, wo in Fernzüge, zum Beispiel nach Berlin, umgestiegen werden kann.

Vorgeschlagen hat dieses Konzept vor einem Jahr der Fahrgast-Rat, als die Stilllegungspläne für den Busverkehr Dannenberg—Dömitz bekannt wurden. Anstoß nimmt der Fahrgast-Rat jedoch an dem aus seiner Sicht zu hohen Fahrpreis. Es mag noch angehen, dass eine Fahrt von Dannenberg nach Dömitz 4 Euro (ermäßigt 3,50 Euro) kostet, aber ärgerlich ist, dass es weder Teilstreckentarife noch Gruppen- oder Familienangebote gibt. So kostet dann ein Familienausflug beispielsweise zur Festung Dömitz 30 Euro! Mit solchen Fahrpreisen lassen sich Menschen nicht zum Umstieg vom Auto auf den ÖPNV gewinnen.

Trotzdem: Mit dem Rufbus nach Dömitz ist ein Anfang gemacht für ein besseres, bedarfsorientiertes ÖPNV-Angebot. Es reicht allerdings nicht, erst aktiv zu werden, wenn Linienstilllegungen unmittelbar bevorstehen. Der Landkreis ist gefordert, gerade auch in Zeiten knapper Kassen, vorausschauend zu handeln und ein zukunftsfähiges ÖPNV-Konzept für den Landkreis zu entwickeln.

Der Fahrgast-Rat hat ein Konzept für ein flächendeckendes Rufbusangebot vorgeschlagen. Es kann gegen 3 Euro in Briefmarken angefordert werden: Fahrgast-Rat Wendland, Dorfstraße 30,29462 Blütlingen

Fahrgast-Rat Wendland

aus SIGNAL 5/2006 (Oktober/November 2006), Seite 20

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2020
» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
» 1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildAugust 2020

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 03/2020:

» Unterschreiben Sie für die Verkehrswende in Brandenburg!
» Betrieblich optimiert, Fahrgäste schikaniert



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten