Bayern

Kontrollinstanz für Kontrolleure!

Die Aktion Münchner Fahrgäste vertritt die

Interessen der zahlenden Fahrgäste. Leider häufen sich aber die Fälle, bei denen sich Fahrgäste bei Kontrollbeanstandungen ungerecht behandelt fühlen. Während die Sachen früher relativ kulant beigelegt wurden, herrscht inzwischen ein rauer Umgang mit Leuten, die eigentlich gute Kunden sind. So berichtete die Münchner Tageszeitung tz von einem Fall, den man zunächst nicht für möglich hält. Eine Frau stempelte im Sitzen ihren Fahrschein ab. Nach Ansicht des Kontrolleurs hätte sie zuerst stempeln müssen – und erst dann einen Sitzplatz neben dem Entwerter einnehmen dürfen. „Wir verkennen nicht die Schwierigkeiten im Kontrolldienst, aber wir verlangen eine neutrale Instanz, die solche Fälle prüft. Dazu ist die Verbundgesellschaft, der MVV, bestens geeignet. Die Verkehrsunternehmen müssen ihr Vorgehen überprüfen lassen“, meint dazu Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste. „Wir sind auch in diesem Falle dankbar, dass zumindest die Presse einen Schutz vor ungerechter Behandlung bietet.“

Aktion Münchner Fahrgäste im DBV

aus SIGNAL 3/2010 (Juli 2010), Seite 23

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten