Nahverkehr

Ärger ohne Ende? Oder: Die U15 als Berliner Ferienindikator

Einen furiosen Jahresausklang hat sich der Unternehmensbereich U-Bahn der BVG 1994 geleistet: Wie schon in den Sommerferien, die in diesem BVG-Bereich allerdings abweichend von den Schulferien bis Ende September reichten, wurde zwischen Weihnachten und Neujahr die U-Bahn-Linie 15 auf ihrem Kreuzberger Abschnitt eingestellt. Die U-Bahn pendelte - unbeschadet des regen City-Einkaufsverkehrs zwischen den Feiertagen nur zwischen UhlandstraBe und Wittenbergplatz im 10-Minuten-Takt.So waren also noch nicht einmal koordinierte Umsteigeanschlüsse am Wittenbergplatz möglich.

Stadion
Unvollständige oder falsche BVG­-Informationen, hier auf dem Kurfürstendamm kurz nach Weihnachten, sind auf der U15 inzwischen beinahe schon der Regelfall. Foto: I. Schmidt

Daß dieses wiederum ohne vorherige Information der Fahrgäste erfolgte, weder direkt noch über die Medien, veranlaßte die IGEB, die BVG an die Vorschriften des § 40 des Personenbeförderungs­gesetzes zu erinnern, wonach Fahrplanänderungen vom Verkehrsunternehmen ortsüblich bekanntzumachen sind. Als Krönung gab es dann eine Presseinformation, wonach die U15 in der Sylvesternacht nicht verkehrt, während zur selben Zeit Fahrpläne mit durchgehendem Nachtverkehr zwischen Wittenbergplatz und Uhlandstraße ausgehängt wurden. Was der Unternehmensbereich U-Bahn sich 1994 bei der U15 erlaubt hat, ist beispiellos und legt den Verdacht nahe, daß hier ein ungeliebtes Angebot bewußt demontiert wird. Daß damit nicht nur Touristen, Einkaufsbummler und andere City­-Besucher mit dem Zielbahnhof Uhlandstraße geschädigt werden, wird dabei allzu oft vergessen. Tausende Fahrgäste müssen ohne U15 beim täglichen Umsteigen von der Ul zur U9 (und umgekehrt) den beschwerlichen Umsteigeweg in Spichemstraße nehmen.

IGEB

aus SIGNAL 1/1995 (Februar 1995), Seite 16

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten