Umland

Was ist mit der RB25 los? Zwischen Lichtenberg und Ahrensfelde fahren Regionalzüge selten

Bahnsteig
Statt 20 Minuten Aufenthalt in Lichtenberg warten die Züge, die bereits in Ahrensfelde enden, nun fast 40 Minuten hier. Foto: Alexander Frenzel, Juli 2000
Abfahrtstafel
Die überklebten Züge der RB 25 auf dem Aushangfahrplan in Lichtenberg. Deutlich sind die gestrichenen Züge noch zu erkennen. Es bleibt das Geheimnis von DB Regio Berlin/Brandenburg, warum die Züge ausfallen. Foto: Alexander Frenzel, Juli 2000

Seit Ende Mai 2000 wurden von der DB Regio Berlin/Brandenburg mehrere Züge der Regionalbahn-Linie 25 (Berlin Lichtenberg - Tiefensee) im Abschnitt zwischen Ahrensfelde und Lichtenberg gestrichen. Alle Züge ab Lichtenberg von 10.13 bis 14.13 Uhr sowie um 21.13 Uhr und zurück sind entfallen. In den Aushangfahrplänen im Bahnhof Lichtenberg wurden diese Abfahrtzeiten schlicht überklebt; weitere Informationen für die Fahrgäste gibt es nicht.

Eine schlüssige Begründung für die Zugausfälle war bei der Bahn nicht zu erfahren. Das ist ärgerlich, aber für die meisten Fahrgäste unwichtig. Diese wollen nur Eines: einen fahrplanmäßigen Zugverkehr!

Gerade durch die Möglichkeit, mit der schnelleren Regionalbahn bis Berlin-Lichtenberg zu fahren, ergibt sich eine fast viertelstündige Fahrzeitersparnis. Das Warten und Umsteigen in Ahrensfelde entfällt.

Die IGEB fordert deshalb, die ausgefallenen Fahrten zwischen Lichtenberg und Ahrensfelde schnellstens wieder aufzunehmen - so, wie es der Fahrplan vorsieht.

IGEB, Abteilung S-Bahn und Regionalverkehr

aus SIGNAL 7/2000 (September/Oktober 2000), Seite 13

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten