Berlin

Längere Züge beim RE 1 ab Herbst 2001

Von vier auf fünf Doppelstockwagen pro Zug verlängern will die DB AG die stündlich fahrenden Züge der RE 1 von Brandenburg nach Eisenhüttenstadt. Die hierzu erforderliche Bahnsteigverlängerung in Erkner, einst zum Fahrplanwechsel im Juni 2001 versprochen, soll endlich im Herbst gebaut werden.

Bis dahin müssen sich vor allem Berufstätige und Studenten in vollkommen überfüllte Züge zwängen.

Bis auf weiteres nicht verlängert werden die ebenfalls stündlichen RE1-Züge mit dem Laufweg von Magdeburg nach Frankfurt/Oder. Dies ist zur Zeit wegen mehrerer, zu kurz gebauter neuer (!) Bahnsteige zwischen Fürstenwalde und Franfurt/Oder nicht möglich (zum Beispiel Jacobsdorf). Magdeburg ist mit dem RE deshalb auch weiterhin nur mit Vier-Wagen-Zügen zu erreichen.

IR im VBB-Tarif bewerben!

Um so wichtiger ist es, daß die von Sachsen-Anhalt bestellten Interregio-Züge Magdeburg - Berlin - (Chemnitz) von der Bahn und dem VBB beworben werden.

Diese in Berlin und Brandenburg im VBB-Tarif freigebenen IRs verfügen über Platzreserven und stellen zum Beispiel für Reisende von Brandenburg nach Berlin eine attraktive Alternative zu den RE1-Zügen dar. Sinnvoll wäre ein Halt in Berlin-Friedrichstraße zur Erschießung weiterer Nutzergruppen.

In jedem Fall geboten ist ein IR-Halt in Blankenfelde wegen der deutlichen Zeitvorteile für Reisende aus dem Berliner Südwesten. Unter der Voraussetzung, daß der Rasen auf dem nicht genutzten Bahnsteigteil gemäht wird, kann der Halt in Blankenfelde von Zügen mit bis zu sechs Reisezugwagen genutzt werden. Die drei Interregio-Zugpaare nach Chemnitz werden alle mit fünf Wagen gefahren, so daß die Zuglänge kein Argument mehr gegen die Einrichtung dieses Fernzugshalts sein kann.

IGEB, Abteilung S-Bahn und Regionalverkehr

aus SIGNAL 6/2001 (September-Oktober 2001), Seite 7

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMärz 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2017:

» Mit der Seilbahn in die Gärten der Welt
» IGA-Seilbahn – doch was kommt danach?
» Kurioses in Kiel, Weltrekord in La Paz, sturmsicher in New York
» Seilbahngeschichte in Berlin
» Pro Straßenbahn – Die Koalitionsvereinbarung muss nun Senatspolitik werden!
» Fahrplan-Roulette beim RE 3 in Lichtenberg
» Neue U‑Bahn-Fahrzeuge
Oder: Wann hat das Warten auf Fahrkomfort endlich ein Ende?

» IK geht in Serie
Bewertung des neuen Kleinprofilzugs für die Berliner U‑Bahn

» Mit der Mainzer Tram zur Uni, zum Stadion und zum ZDF
» Mainz kann es besser als Berlin
» Viele Schatten und ein Lichtstreif im Ruhrgebiets-ÖPNV
» Locomore schränkt Angebot nach einem Monat ein
» Fatale Fehlentwicklungen im Güterverkehr
Minister Dobrindt hat Lang-Lkw auf „geeigneten“ Strecken dauerhaft zugelassen

» Ausschreibung für Lückenschlüsse stieß auf reges Interesse
» Stickstoffoxid: Europäische Kommission droht Deutschland mit Klage vor dem EuGH
» „Schwarzfahrer“ sind Straftäter – das muss geändert werden
» Probleme mit der City-Option



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten