Berlin

Neuregelung der Benutzung von Fernverkehrszügen im VBB-Gebiet

Seit 15. Dezember 2002 gilt wieder einmal eine neue Regelung.

Fahrausweise des Verkehrsverbundes Berlin-Brandenburg (VBB) gelten laut Pressemitteilung der Deutschen Bahn AG und des VBB vom 13. Dezember 2002:

1. Alle Fahrausweise und das Brandenburg-Ticket

  • D-Zügen auf dem Streckenabschnitt Forst - Cottbus - Berlin - Potsdam und zurück
  • Interregio-Linie zwischen Berlin - Elsterwerda und zurück.

Das Schöne Wochenend-Ticket gilt nicht, der Fahrscheinverkauf im Zug ist nicht möglich.

2. Ausschliesslich VBB-Zeitkarten mit Aufpreis

  • IC-Linie Forst - Cottbus - Berlin - Potsdam
  • IC-Linie Potsdam - Berlin - Eberswalde - Prenzlau.

Damit ist es nicht zu einfach wird, ist zu beachten, dass die Aufpreiskarten ausschliesslich bei der Deutschen Bahn AG zu kaufen sind. Die Zusatzfahrausweise gibt es für eine Woche, einen Monat oder ein Jahr. Brandenburg- und Schönes-Wochenend-Ticket sind nicht gültig und sind vor Fahrtantritt zu kaufen.

Alle Angaben ohne Gewähr!

IGEB S-Bahn und Regionalverkehr

aus SIGNAL 1/2003 (Februar/März 2003), Seite 15

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildNovember 2018

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 04/2018:

» So gefährlich ist die Straßenbahn



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten