Kurz notiert

1. Halbjahr 2003 für den VRS erfolgreich

Der VRS (Verkehrsverbund Rhein-Sieg) sieht auf ein gutes erstes Halbjahr 2003 zurück. Die Fahrgast zahlen stiegen um 4,39 Prozent der Bundesdurchschnitt lag dagegen bei knapp zwei Prozent). Der VRS führt diese Steigerung auf ein kontinuierlich besseres Verkehrsangebot und auf die an den unterschiedlichen Bedürfnissen von Stamm-, Gelegenheits- und Seltenfahrern orientierten Tarife zurück. Neben dem Jobticket sei das 9-Uhr-Umweltticket der Renner. Beachtlich sei die Steigerung auch bei den Schülerfahrkarten: Mit einem Plus von 15,84 Prozent seien im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vor Jahres Zeitraum knapp sechs Millionen Fahrten mehr durchgeführt worden.

aus SIGNAL 6/2003 (Dezember 2003/Januar 2004), Seite 4

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2020
» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
» 1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildAugust 2020

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 03/2020:

» Unterschreiben Sie für die Verkehrswende in Brandenburg!
» Betrieblich optimiert, Fahrgäste schikaniert



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten