Nordrhein-Westfalen

Rückforderungen in Millionenhöhe durch Verkehrsverbund Rhein-Sieg

Blick auf eine ICE
Köln Hauptbahnhof ist Nadelöhr im Schienenverkehr. Foto: DB AG/Müller

Auch 2003 wird es, so der Geschäftsführer des Verkehrsverbundes Rhein-Sieg (VRS) Dr. Norbert Rheinkober, von der DB AG, Regionalbahn Rheinland, Rückforderungen in Millionenhöhe geben. Grundlage sei der Verkehrsvertrag, der solche Zahlungen im Falle von großen Verspätungen oder Zugausfällen vorsehe. Im vergangenen Jahr hätten sich die Rückforderungen auf 2,6 Millionen Euro summiert. Diese Rückforderungen würden in zusätzliche VRS-Angebote investiert, zum Beispiel in die Nachtverbindungen Köln - Bergisch-Gladbach (S 11). Das Vertragsvolumen für 2003 betrug 16,5 Millionen Zugkilometer im VRS mit einem Entgelt von 122 Millionen Euro an die Regionalbahn Rheinland.

Dr. Rheinkober sieht neben Fahrzeugproblemen insbesondere die schlechte Infrastruktur als Hauptgrund. Viele Baustellen führten zu einer zusätzlichen Erhöhung der Unpünktlichkeit.

DBV Bundesverband

aus SIGNAL 6/2003 (Dezember 2003/Januar 2004), Seite 33

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2020
» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
» 1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildAugust 2020

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 03/2020:

» Unterschreiben Sie für die Verkehrswende in Brandenburg!
» Betrieblich optimiert, Fahrgäste schikaniert



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten