Brandenburg

Wiederinbetriebnahme Brandenburg—Rathenow erneut verschoben

Eigentlich sollten die Züge zwischen Brandenburg an der Havel und Rathenow, der Kreisstadt des Havellandes, längst wieder fahren. Aber die Anfang 2003 begonnene Sanierung der Strecke für die RB 51 zieht sich weiter in die Länge. Die zum Fahrplanwechsel im Dezember 2004 geplante und bereits einmal verschobene Wiederaufnahme des Schienenverkehrs zwischen Brandenburg Hbf und Rathenow Nord wurde nach Angaben der DB AG um weitere drei Monate auf den 25. Juni 2005 verschoben. Wenn die letzten Genehmigungsverfahren für die Bahnübergänge abgeschlossen sind, wird die Strecke für 80 km/h zugelassen. Damit sind die Züge 9 Minuten schneller als vor der Sanierung. Bis dahin fahren weiterhin Busse. (fm)

IGEB S-Bahn und Regionalverkehr

aus SIGNAL 2/2005 (April/Mai 2005), Seite 21

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2020
» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
» 1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildAugust 2020

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 03/2020:

» Unterschreiben Sie für die Verkehrswende in Brandenburg!
» Betrieblich optimiert, Fahrgäste schikaniert



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten