Stadtverkehr

Klares Votum der Berliner SPD für die Straßenbahn

Im September 2016 wird in Berlin ein neues Abgeordnetenhaus gewählt. In Vorbereitung auf das Wahljahr führte die Berliner SPD im Herbst 2015 eine Befragung ihrer Mitglieder durch. Insgesamt 12 Fragen konnten mit Ja, Nein oder Enthaltung beantwortet werden.

Frage 5 lautete: „Die wachsende Stadt benötigt einen leistungsstärkeren ÖPNV. Mit neuen Straßenbahnlinien können zusätzliche Angebote schnell, umweltfreundlich und vergleichsweise günstig geschaffen werden. Soll das Straßenbahnnetz in ganz Berlin ausgebaut werden?“

Bemerkenswert ist schon mal, dass die Straßenbahn es geschafft hat, für die Berliner SPD ein zentrales Thema zu werden. Noch bemerkenswerter ist, dass fast 60 Prozent mit Ja und nur 27 Prozent mit Nein stimmten.

ANZEIGE www.eprimo.de

Wer verfolgt hat, wie die Hamburger SPD unter Olaf Scholz zum Totengräber für die dortige Wiedereinführung der Straßenbahn wurde, kann das klare Votum der Berliner SPD gar nicht hoch genug einschätzen – zumal nicht wenige Parteimitglieder in jenem West-Berlin sozialisiert wurden, das 1967 die Straßenbahn zugunsten von Autos, U-Bahnen und Bussen abschaffte und dieses als Fortschritt feierte.

Berliner Fahrgastverband IGEB

aus SIGNAL 6/2015 (Dezember 2015/Januar 2016), Seite 14

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten