S-Bahn und Regionalverkehr

CDU-Fraktion engagiert sich für Regionalbahnhof Buckower Chaussee

Auf eine Anfrage des CDU-Abgeordneten Oliver Friederici zum „Regionalbahnhof an der Buckower Chaussee“ antwortete der damalige Verkehrsstaatssekretär Christian Gaebler am 27. Januar 2015:

„Wie schon in den Beantwortungen [früherer] Anfragen dargelegt, bewertet der Senat den Bau eines Regionalverkehrshaltepunkts Buckower Chaussee – der u. a. vom UnternehmensNetzwerk Motzener Straße e. V. gefordert wird – positiv. Allerdings wurde der Senat von der Deutschen Bahn AG gebeten, vorerst auf eine konkrete Bestellung dieses Regionalverkehrshaltepunkts an der Dresdener Bahn zu verzichten, um das bekanntermaßen schwierige Planfeststellungsverfahren für den Wiederaufbau des Berliner Abschnitts der Dresdener Bahn nicht zusätzlich zu belasten.

S-Bahnhof
Trotz des in diesem Abschnitt fast 20 Jahre dauernden Planfeststellungsverfahrens wurde seitens des Berliner Senats bislang keine Entscheidung zur Realisierung des Regionalbahn-Haltepunkts Buckower Chaussee getroffen. Um einen effizienten Einsatz von Steuergeldern zu gewährleisten und Beeinträchtigungen zu einem späteren Zeitpunkt u. a. für Bahnkunden zu vermeiden, müssen dagegen alle Baumaßnahmen zusammengefasst werden! Foto: Christian Schultz

Auf Forderung des Senats hin wurde jedoch von der DB AG ein Plan erarbeitet, der nachweist, dass die Planung der Straßenüberführung Buckower Chaussee dort den späteren Bau von Regionalverkehrsbahnsteigen (Seitenbahnsteige) an den Ferngleisen samt Zugängen und Aufzügen zulässt, ohne die Straßenüberführung oder die Fernund S-Bahn-Gleise umbauen zu müssen. Finanzielle Mittel musste der Senat für diesen [...]




Dieser Artikel ist im Internet nicht komplett verfügbar. Sie finden ihn aber im aktuellen SIGNAL, erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen.
Oder Sie bestellen sich das SIGNAL immer
aktuell nach Hause für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr:

>> weiter


Berliner Fahrgastverband IGEB

aus SIGNAL 6/2017 (Dezember 2017 / Januar 2018), Seite 25

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildDezember 2017 / Januar 2018

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 06/2017:

» Warum der Ausbau der S‑Bahn viele Verkehrsprobleme im Ballungsraum Berlin löst – ein Plädoyer
» Veränderte Herausforderungen erfordern veränderte Planungen
» Neue Bahnhöfe und Strecken zum Fahrplanwechsel
» Senat plant Straßenbahn zum Bahnhof Jungfernheide
» Umbau des ÖPNV-Knotens Berlin-Schöneweide
» Es gibt keine 2-Minuten-Regel!
» Locomore-Fernzug Stuttgart—Berlin fährt wieder
» Ausbau der Dresdener Bahn für Regional- und Fernverkehr kann in Berlin beginnen
» CDU-Fraktion engagiert sich für Regionalbahnhof Buckower Chaussee
» 175 Jahre Frankfurter Bahn
» Auszeichnung für deutsch-polnischen Kulturzug – eine Blamage für die Bundesregierung
» Eine Glosse aus der nahen Zukunft
» Fahrtabbruch und Erstattung des Fahrpreises



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten