Titelthema Straßenbahn-Ausbau

Mit der Straßenbahn in den Westen

Planfeststellungsverfahren für Strecke zum U-Bahnhof Turmstraße gestartet

Am 5. Februar 2018 war der Tag, an dem die Berliner Mauer genauso lange verschwunden war, wie sie zuvor stand. Dennoch sind die Spuren der Teilung noch immer unübersehbar, gerade bei der Straßenbahn. Obwohl Berlin das größte Straßenbahnnetz Deutschlands hat, gibt es im einstigen West-Berlin erst 6,5 km. Das ist nur wenig mehr als in der Gemeinde Woltersdorf.

Haltestellenvisualisierung
Die Senatsverkehrsverwaltung plant zurzeit die Straßenbahnneubaustrecke vom Berliner Hauptbahnhof zum U-Bahnhof Turmstraße – und so könnte die dortige Haltestelle aussehen. Grafik: Ing-Büro Dipl.-Ing. H. Vössing GmbH

Unter dem rot-rot-grünen Senat soll sich das nun ändern. Die Agenda ist durchaus respektabel und, da das erste Jahr dieser Stadtregierung schon vergangen ist, ohne dass ein einziger Planfeststellungsbeschluss gefasst wurde, mittlerweile auch ambitioniert.

Zur Erinnerung: Ziel der Koalitionsvereinbarung ist es, schon in der ersten Legislaturperiode vier Bauvorhaben abzuschließen, vier weitere anzufangen und nochmals vier Strecken zu planen. Das ist zwar immer noch möglich, aber Eile ist geboten.

Für zwei der vier bis 2021 zu realisierenden Projekte gibt es nun wenigstens eingeleitete Planfeststellungsverfahren: für die Anbindung des Bahnhofs Ostkreuz (siehe Seite 7) und für die Neubaustrecke vom Hauptbahnhof zum U-Bahnhof Turmstraße. Für das dritte Projekt Wissenschaftsstadt—Bf. Schöneweide soll das Verfahren jetzt ebenfalls eingeleitet werden. Das vierte Projekt, der zweigleisige Ausbau der Straßenbahn zum Bahnhof Mahlsdorf, ist kein Neubau im eigentlichen Sinne, aber dennoch so im Verzug, dass es bis 2021 nicht mehr umgesetzt werden kann.

Turmstraße – die wichtigste der ersten vier Netzergänzungen

Haltestellenvisualisierung
So soll die Straßenbahnhaltestelle am U-Bahnhof Turmstraße einmal aussehen. Bemerkenswert ist das Dach auf dem Bahnsteig. Grafik: Ing-Büro Dipl.-Ing. H. Vössing GmbH

Die Neubaustrecke Hauptbahnhof—U-Bf Turmstraße mit der Anbindung von Moabit an Berlin Mitte wird die am besten genutzte werden. Eine von Anfang an im 5-Minuten-Takt fahrende Metrotram ist denn auch das adäquate Ziel der Planung. Schon vom Beginn der Trassenfindung bis zur jetzt vorliegenden Detailplanung begleitete der [...]




Dieser Artikel ist im Internet nicht komplett verfügbar. Sie finden ihn aber im aktuellen SIGNAL, erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen.
Oder Sie bestellen sich das SIGNAL immer
aktuell nach Hause für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr:

>> weiter


IGEB Stadtverkehr

aus SIGNAL 1/2018 (April 2018), Seite 4-6

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai/Juni 2018

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2018:

» Berliner Klimapolitik zu Lasten der Fahrgäste



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten