Notizen

100 Jahre Strassenbahn - Ein Nachruf!

Am 16, Mai 1881 erlebte Berlin eine Welt-Uraufführung: In Lichterfelde fuhr die erste elektrische Straßenbahn...

Obwohl das Echo in der Öffentlichkeit anfangs nicht gerade euphorisch war, so erlebte sie schon 10 Jahre später einen einzigartigen Siegeszug. Zug um Zug wurden Pferdebahnstrecken auf Strom umgestellt. Das Netz wurde ständig erweitert und die Fahrgastzahlen gingen täglich in die Millionen. Die Straßenbahn gehörte zu Berlin wie die Spree oder das Brandenburger Tor.

Bezeichnenderweise wurde mit dem Untergang Berlins auch der Untergang der Straßenbahn eingeleitet. Auto hieß das Verkehrsmittel der Zukunft und die Straßen sollten von dem lästigen Verkehrshindernis Straßenbahn befreit werden. Man gab nur dem Bus und der U-Bahn eine Überlebenschance.

In dem immer dichter werdenden Verkehr starb Linie für Linie. Dies war auch berechtigt, denn durch den forcierten Ausbau der U-Bahn in der Innenstadt wurde ein leistungsfähiger Ersatz geschaffen. Aber, mußten nun wirklich alle Linien eingestellt werden? in den großen Neubauvierteln am Rande der Stadt hätten neue Trassen gebaut werden können, die den Verkehr nicht behinderten (z.B. Berlin-Marzahn). In den Außenbezirken gibt es genug breite Straßen in denen ungestört eine Straßenbahn verkehren könnte (Lichtenrade Damm). Die Straßenbahn ist ein ideales Verkehrsmittel gerade für Außenbezirke. Sie soll in Gebieten verkehren, in denen sich ein U-Bahn-Anschluß nicht lohnt; ein Verkehrsbedürfnis aber vorhanden ist. Besonders im Süden Berlins gibt es genügend Bedarf für eine moderne Straßenbahn.

100 Jahre Straßenbahn- Ein Aufruf!

Uwe Kutscher
Technischer Leiter
der Interessengemeinschaft Eisenbahn Berlin e.V.

IGEB

aus SIGNAL 4/1981 (30. Mai 1981), Seite 9

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMärz 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2017:

» Mit der Seilbahn in die Gärten der Welt
» IGA-Seilbahn – doch was kommt danach?
» Kurioses in Kiel, Weltrekord in La Paz, sturmsicher in New York
» Seilbahngeschichte in Berlin
» Pro Straßenbahn – Die Koalitionsvereinbarung muss nun Senatspolitik werden!
» Fahrplan-Roulette beim RE 3 in Lichtenberg
» Neue U‑Bahn-Fahrzeuge
Oder: Wann hat das Warten auf Fahrkomfort endlich ein Ende?

» IK geht in Serie
Bewertung des neuen Kleinprofilzugs für die Berliner U‑Bahn

» Mit der Mainzer Tram zur Uni, zum Stadion und zum ZDF
» Mainz kann es besser als Berlin
» Viele Schatten und ein Lichtstreif im Ruhrgebiets-ÖPNV
» Locomore schränkt Angebot nach einem Monat ein
» Fatale Fehlentwicklungen im Güterverkehr
Minister Dobrindt hat Lang-Lkw auf „geeigneten“ Strecken dauerhaft zugelassen

» Ausschreibung für Lückenschlüsse stieß auf reges Interesse
» Stickstoffoxid: Europäische Kommission droht Deutschland mit Klage vor dem EuGH
» „Schwarzfahrer“ sind Straftäter – das muss geändert werden
» Probleme mit der City-Option



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten