Its gettin hot in here

S-Bahn GmbH baut Klappfenster aus

Pünktlich zum Sommer 2008 verschwinden zunehmenend Klappfenster aus den Zügen der Baureihe 481/82 der Berliner S-Bahn...

alttag
Ein ehem. Erste-Klasse-Abteil ohne Klappfenster. Außen: 32 Grad Celsius, Innen:... Foto: H. Mertens

Bei den Zügen der Baureihe 481/482 baut die S-Bahn Berlin GmbH derzeit die Klappfenster im einst als Erste-Klasse-Abteil konzipierten Bereich am Ende der Doppeltriebwagen aus. Zwar gab es zu dieser Baureihe immer wieder Beschwerden über Zugluft, aber weil diese Abteile nicht abgeschlossen sind, zieht es auch weiterhin. Die heiße Luft, die sich bei Sonneneinstrahlung durch die großen Panoramafenster bildet, kann hier nun nicht mehr nach außen entweichen.

Bei den ersten Zügen dieser Baureihe, die ab 1996 ausgeliefert wurden, waren ursprünglich nur die als Erste-Klasse-Abteil konzipierten Bereiche mit Klappfenstern ausgerüstet worden. Die Fenster der anderen Abteile wurden später nachgerüstet, da der Luftstau bereits an weniger heißen Tagen zu unerträglichen Temperaturen im Innenraum geführt hatte. Der Fahrgastraum besitzt keine Klimaanlage, sondern lediglich eine unzureichende Lüftung. (hm)

IGEB Fahrgastbelange

aus SIGNAL 3/2008 (Juli 2008), Seite 15

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten