Titelbild

Heftübersicht

SIGNAL Juli 2008

Einige wichtige Themen dieser Ausgabe:
(Auszug aus dem Inhaltsverzeichnis)

Fahrgastverband IGEB jetzt im S‑Bahnhof Lichtenberg (S. 02) >>

Bau- und Verkehrsminister
Tiefensee empfiehlt Dach-
Verlängerung am Berliner Hbf (S. 03-05) >>

Deutschland ohne Kursbuch (S. 07) >>

S‑Bahn in Spandau optimal ausbauen, Streckenführung zum Falkenhagener Feld prüfen (S. 08-10) >>

Senatsbaudirektorin will U55-Bahnhof Brandenburger Tor dunkel gestalten (S. 15) >>

BVG stellt Fahrinfo-SMS ein (S. 15) >>

S‑Bahn GmbH baut Klappfenster aus (S. 15) >>

Neue undynamische Anzeigen für dynamische Anzeigetafeln bei der Berliner S-Bahn (S. 15) >>

DB verzögert Ausbau der Eisenbahnverbindung Berlin—Cottbus (S. 16) >>

Frankreich: In vier Städten weniger Autoverkehr (S. 19) >>

Alle Artikel des Heftes

Umzug

Fahrgastverband IGEB jetzt im S‑Bahnhof Lichtenberg


Den Berliner Fahrgastverband IGEB mit dem Fahrgastzentrum und den GVE-Verlag finden Sie seit Mitte Juni im S‑Bahnhof Lichtenberg im Empfangsgebäude im Untergeschoss. Geöffnet ist wie bisher montags bis freitags von 13 bis 19 Uhr. Unverändert sind auch die Internetadressen, Telefon- und Faxnummer.

Krasse Fehlentscheidung

Bau- und Verkehrsminister
Tiefensee empfiehlt Dach-
Verlängerung am Berliner Hbf


Seit Jahren werden der Standard bei Bahnhöfen und Strecken abgesenkt und Ausbaumaßnahmen zurückgestellt. Aber beim Berliner Hauptbahnhof soll plötzlich ein hoher Millionenbetrag für eine Verlängerung des Bahnsteigdachs ausgegeben werden, die nur wenigen Fahrgästen nutzt, aber eine mehrmonatige Sperrung der Berliner Stadtbahn bedeutet...

Abschätzung der Auswirkungen der Teilprivatisierung

Was wird aus dem DB-Fernverkehr?


Die Teilprivatisierung der Deutschen Bahn AG (DB AG) ist entsprechend dem von Bundesfinanzminister Peer Steinbrück vorgelegten Holding-Modell auf den Weg gebracht worden. An den Betriebsgesellschaften Nah- und Fernverkehr, Schienengüterverkehr bzw. Logistik dürfen sich private Investoren künftig mit 24,9 Prozent beteiligen. Nicht privatisiert wird der Bereich Infrastruktur, der vollständig in staatlicher Hand bleibt. Diese Entwicklung hat mit Sicherheit Auswirkungen auf den DBFernverkehr – aber welche?

Weniger Fahrgastinformation

Deutschland ohne Kursbuch


Mit Beginn der neuen Fahrplanperiode am 14. Dezember 2008 soll es in Deutschland kein gedrucktes Kursbuch mehr geben. Die Gesamtausgabe und sechs der sieben Regionalausgaben sollen eingestellt werden. Die Kursbuchtabellen sind dann nur noch im Internet verfügbar. Der Berliner Fahrgastverband IGEB hat diese Absicht kritisiert und die Deutsche Bahn aufgefordert, ihren Kunden auch künftig ein gedrucktes Kursbuch mit den bewährten Karten zu einem angemessenen Preis anzubieten.

Berlin-Spandau

S‑Bahn in Spandau optimal ausbauen, Streckenführung zum Falkenhagener Feld prüfen


Nachdem bei der Nutzen-Kosten-Untersuchung zur S‑Bahn-Strecke Spandau—Falkensee der Falkenseer Abschnitt faktisch durchgefallen ist, auf Spandauer Gebiet der S‑Bahn aber ein hoher Nutzen bescheinigt wird, sind neue Lösungen gefragt und zu prüfen. Dazu sollte auch die Variante einer S‑Bahn auf der Gleistrasse der Havelländischen Eisenbahn AG (hvle) zum Spandauer Groß-Siedlungsgebiet Falkenhagener Feld gehören.

Spandau profitiert, Falkensee weniger

S‑Bahn nach Falkensee abgefahren?


Die lange erwartete Untersuchung „Standardisierte Bewertung S‑Bahn Falkensee“ der Intraplan Consult GmbH kommt zu einem Nutzen-Kosten-Faktor von 1,27 bzw. 1.31. Diese Werte über 1,0 zeigen an, dass der volkswirtschaftliche Nutzen einer S‑Bahn-Verlängerung von Spandau nach Falkensee höher wäre, als die Kosten. Dennoch will der Bund seine Zusage zur Finanzierung dieser unter die „teilungsbedingten Lasten“ fallenden Strecke nicht einhalten.

Überregional

Masterplan Güterverkehr und Logistik


Im März hat Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee als Handlungskonzept für die künftige Verkehrspolitik den Entwurf für einen „Masterplan Güterverkehr und Logistik“ vorgestellt. Grundlage dafür war die Koalitionsvereinbarung vom November 2005, in der u.a. die Steigerung der Effizienz des Gesamtverkehrssystems für den Güterverkehr als Ziel vereinbart wurde. Dieser Masterplan umfasst ein Bündel von 39 konkreten Maßnahmen. Ein wesentliches Ziel ist dabei die Verkehrsverlagerung auf die Schiene. Die vielfach fehlende Finanzplanung für die einzelnen Maßnahmen weckt allerdings Zweifel an deren Umsetzung.

U55-Fahrgäste sollen schwarz sehen

Senatsbaudirektorin will U55-Bahnhof Brandenburger Tor dunkel gestalten

Fahrgastinformation

BVG stellt Fahrinfo-SMS ein


Die Nutzerzahlen und Werbemöglichkeiten des Service blieben hinter den Erwartungen zurück. Jetzt will man sich ungeachtet des Nutzens von diesem Dienst trennen...

Its gettin hot in here

S‑Bahn GmbH baut Klappfenster aus


Pünktlich zum Sommer 2008 verschwinden zunehmenend Klappfenster aus den Zügen der Baureihe 481/82 der Berliner S-Bahn...

Verschlimmbessert.

Neue undynamische Anzeigen für dynamische Anzeigetafeln bei der Berliner S-Bahn

Brandenburg:

DB verzögert Ausbau der Eisenbahnverbindung Berlin—Cottbus


Die Deutsche Bahn AG verschiebt den Ausbau der Strecke Cottbus—Berlin auf unbestimmte Zeit trotz gegenteiliger Absichtserklärungen des Bahn-Chefs Hartmut Mehdorn. Damit kann eine zügige Anbindung des Oberzentrums Cottbus und der angrenzenden polnischen Region an Berlin auf unbestimmte Zeit nicht umgesetzt werden.

Grüne fordern:

Berlin muss EU-Gelder in den ÖPNV stecken, nicht in die Straße


Im europäischen Vergleich hat Berlin ein viel gelobtes ÖPNV-Netz. Es könnte noch viel effizienter sein, wenn EU-Fördergelder nicht nur in Straßenprojekte gesteckt würden. Denn obwohl noch immer zahlreiche Straßenbahnlinien wie zu Mauerzeiten vor dem Westteil enden, verpasst der Senat von Berlin die Chance, mit EU-Hilfen die Lückenschlüsse zu finanzieren und das umweltfreundliche Zusammenwachsen der Stadthälften voranzubringen.

Vorbildlicher Nachbar

Frankreich: In vier Städten weniger Autoverkehr


In vielen französischen Metropolen wird der Rückgang des Individualverkehrs durch gezielten Straßenbahnausbau gefördert...

Vorbildlicher Nachbar

Frankreich: Mindestservice bei ÖPNV-Streiks


Während in Deutschland in der Vergangenheit meist schon eine Streikdrohung ausreichte, um Lohnverhandlungen zu erzwingen, sind Streiks in Frankreich angesichts der Vielzahl konkurrierender Gewerkschaften und deren relativ schwacher Position traditionell häufig, gerade auch im Öffentlichen Verkehr...

Schaufelradfähre

Neue Fährverbindung über die Oder

Grenzverkehr

Bus von Frankfurt nach Słubice nur für Studenten

Aus den Verbänden

Nachrichten aus den Verbänden 03/2008


  • Hohe Stellwerkskosten stoppen „Elbe-Elster-Express“ am Sonntag
  • DBV-Förderverein Elbe-Elster-Express ändert Namen
  • DBV im Gespräch mit dem Land Brandenburg
  • Fahrgastzuwachs bei der Kurhessenbahn
  • DBV auf dem 7. Deutschen Nahverkehrstag
  • Wolfgang Klapdor wieder Vorsitzender von Pro Bahn&Bus
  • Kleindiesellokomotive übernommen
  • Teichwolframsdorf wird Werkstattbahnhof
  • Vereine aus Niedersachsen, Sachsen und Thüringen in DBV eingetreten
  • Streckenfest auf der Oberlandbahn

Verkehrsrecht & TarifeLogo

Dauer-Spezial mit Fallstricken

Der Bahnhofsvorsteher informiert:

Geschlossene Gesellschaft


Warum ein Nachtreisezug in Deutschland von Reisenden innerhalb Deutschlands nicht genutzt werden kann.

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

neu hier?
Links auf dieser Seite werden Ihnen oben das Inhaltsverzeichnis des ausgewählten Heftes und darunter alle Artikel angezeigt.

Dies ist das Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.


aktuelles Heft

TitelbildMai 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2017:

» Der RE 2 – eine Linie voller Probleme
Verspätungen und Überfüllungen – wo es klemmt

» IGEB-Lösungsvorschlag zur RE2-Problematik
RE2-Brechung und Kombination mit RB 10/14

» „Rad im Regio“ wird ausgeweitet
VBB zieht positive Bilanz des Pilotprojekts

» Wriezener Bahn muss attraktiver werden
Potenzial wird noch nicht genutzt

» Neuer Anlauf in der WISTA
Der neue Senat will die Straßenbahnstrecke Adlershof—Schöneweide endlich vollenden

» Vier Verwirrende Touri-Tickets
» Deutsche Bahn modernisiert ICE 3-Züge
» Deutsche Bahn macht die Rolle rückwärts
» Lang-Lkw: Klage gegen Regelzulassung
» Bundesrat fordert Schienenpersonenfernverkehrsgesetz
» Hamburg hat das geringste Tramunfallrisiko
» Verspätungsentschädigung bei verfrühter Abfahrt






Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten