Urheberrecht und Baumeldungen

Bitte nicht weitergeben!

Über das Urheberrecht kann man so oder so denken. Wenn der Schutz der Urheberschaft aber absurde Ausmaße annimmt, sind sich hoffentlich alle einig.

Max-Maulwurf-Faltblatt S-Bahn-Berlin

Das wöchentlich erscheinende Infoblatt „Bauinfos für Bahnfahrer“ für Fahrgäste der Berliner S-Bahn ist eine sinnvolle Sache – mal davon abgesehen, dass inzwischen die wichtige Baustellenkarte häufig fehlt und auch einige Formulierungen sicherlich leichter verständlich geschrieben werden könnten. Auch sinnvoll ist es, dies zusätzlich als PDF-Datei auf der Internetseite der S-Bahn zum Download zur Verfügung zu stellen. Das ist doppelt praktisch, denn so könnte man am PC Teile der Meldung kopieren und weitergeben. Könnte man – wenn die S-Bahn nicht den Kopierschutz eingeschaltet hätte.

So darf sich jeder das Dokument am Bildschirm ansehen, Text daraus kopieren, weiterverarbeiten oder versenden ist aber nicht möglich. Da sich vermutlich auch Verkehrsredaktionen der Medien ähnlich wie Privatanwender ungern mit dem Abtippen von Meldungen beschäftigen, kann davon ausgegangen werden, dass bereits das eine oder andere Mal Baumeldungen in diversen Informationsketten verloren gegangen sind.

Der Kopierschutz in PDF-Dokumenten ist dazu gedacht, dass Autoren Vorabversionen oder Teile ihrer Werke verteilen können, ohne dass diese dann dutzendfach vervielfältigt oder verändert werden. Für Informationen, deren Bestimmung es ist, kommuniziert und gestreut zu werden, ist diese Funktion jedoch gänzlich ungeeignet. (hm)

IGEB Fahrgastbelange

aus SIGNAL 1/2010 (März 2010), Seite 15

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildDezember 2018/Januar 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 05-06/2018:

» i2030 – heute für den Schienen-verkehr von morgen planen
» i2030 – Eine Chance für den Bahnverkehr, die genutzt werden muss!
» 444 000 (legale) Grenzgänger
» Kriege, Krisen und Klientelpolitik – 70 Jahre Kollateralschaden Eisenbahn
» Der Weg in die Zukunft will gut geplant sein
» S 3 nach Nauen und/oder Falkenseer Chaussee?
» Die Schlangenlinie: Mit dem RE 6 von Gesundbrunnen in die Prignitz
» Morgen statt 2030 – neue alte Wege nach Basdorf
» Fern-S‑Bahn, Schnellstraßenbahn, U‑Bahn nach Malchow
» Peter Buchner auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der Berliner S‑Bahn
» Provisorischer S21-Tunnelbahnhof im Rohbau fertiggestellt
» Sigrid Nikutta auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der BVG
» Antworten auf Fragen beim Fahrgastsprechtag BVG
» Straßenbahn für Regensburg
» Neue Niederflurstraßenbahnen für Schöneiche
» Was Fahrgäste bekommen und was nicht
» Jahresfahrplan 2019
» Baustelle Dresdener Bahn
» Schienenverkehr Deutschland—Polen: Ausbau bleibt hinter den Erfordernissen zurück
» In nur 94 Minuten über die Ostbahn von Gorzów nach Berlin
» Europäisches Parlament erteilt starkes Verhandlungsmandat für die Revision der Bahnfahrgastrechte
» Sonderbericht vom EU-Rechnungshof zu den Fahr- und Fluggastrechten in der EU
» Gepäckverlust im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten