Nahverkehr

Neuer Doppeldecker mit drei Türen

Bus
Alt und neu auf der Joachimstaler Straße bei der Vorstellung des Dreitürer am 5. Mai Foto: I. Schmidt
Skizze
BVG
innenraum
Der neue Doppeldecker weist im Unterdeck eine geräumige Gestaltung mit ebenem Wagenboden im vorderen und vergleichsweise niedrigen Podesten im hinteren Wagenteil auf. Auf dem ansteigenden Weg nach hinten werden sich etwas größere Fahrgäste allerdings (zumindest anfangs) ab und zu den Kopf stoßen. Im Unterdeck gibt es 25 und im Oberdeck 46 Sitzplätze. Zusammen mit den 23 Stehplätzen im Unterdeck ist der Bus für 94 Fahgäste zugelassen. Foto: MAN Nutzfahrzeuge AG
Einstiegspanne
Neuer Bus, altes Problem. Bereits zwei Tage nach der Vorstellung versagte der Hublift an der Vordertür. Der auf der Linie 100 eingesetzte Bus mußte aus den Verkehr gezogen werden. Inzwischen ist wieder im Einsatz, aber die Verkehrsbetriebe und die Industrie müssen sich dringend Gedanken machen, wie die hohe Störanfälligkeit der Einstiegshilfen für Rollstuhlfahrer und die damit häufigen Ausfälle der Fahrzeuge vermieden werden können. Foto: Frank Lammers
Am 5. Mai 1995 hat die BVG ihren neuen Doppeldeck-­Niederflurbus vorgestellt. Mit seinen drei Türen löst er endlich das Problem der zu langen Aufenthaltszeiten an den Haltestellen bei den bisher eingesetzten zweitürigen Doppeldeckern. Mit der viermonatigen Testphase auf der Linie 100 erhalten auch die Fahrgäste die Möglichkeit, Anregungen und Verbesserungsvorschläge einzubringen, bevor die Serienproduktion für die 86 noch in diesem Jahr auszuliefernden Fahrzeuge beginnt.

IGEB

aus SIGNAL 3-04/1995 (Juni 1995), Seite 21-22

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2017:

» Der RE 2 – eine Linie voller Probleme
Verspätungen und Überfüllungen – wo es klemmt

» IGEB-Lösungsvorschlag zur RE2-Problematik
RE2-Brechung und Kombination mit RB 10/14

» „Rad im Regio“ wird ausgeweitet
VBB zieht positive Bilanz des Pilotprojekts

» Wriezener Bahn muss attraktiver werden
Potenzial wird noch nicht genutzt

» Neuer Anlauf in der WISTA
Der neue Senat will die Straßenbahnstrecke Adlershof—Schöneweide endlich vollenden

» Vier Verwirrende Touri-Tickets
» Deutsche Bahn modernisiert ICE 3-Züge
» Deutsche Bahn macht die Rolle rückwärts
» Lang-Lkw: Klage gegen Regelzulassung
» Bundesrat fordert Schienenpersonenfernverkehrsgesetz
» Hamburg hat das geringste Tramunfallrisiko
» Verspätungsentschädigung bei verfrühter Abfahrt



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten