Nahverkehr

U7 nach Schönefeld

Beantwortung der Kleinen Anfrage des Abgeordneten Hans-Joachim Kohl (SPD) über “Verlängerung der U-Bahn-Linie 7 von Rudow zum Flughafen Schönefeld":

1. Welches Planungsstadium haben die Überlegungen erreicht, die U-Bahn-Linie 7 von Rudow zum Flughafen Schönefeld zu verlängern?

S-Bahn
Ob Schönefeld oder Tegel. Beide Flughäfen sollten vorrangig von der S-Bahn erschlossen und so zukünftig auch verbunden werden. Foto: M. Lange

Zur Zeit gibt es lediglich Planungsüberlegungen, die sich auf grundsätzliche technische Möglichkeiten einer Schnellbahnanbindung von Berlin (West) zum Flughafen Schönefeld beziehen. Als denkbare Lösung käme die südliche Verlängerung der U-Bahn-Linie 7 zum Flughafen Schönefeld in Frage; wobei sich zur Verbindung mit dem Flughafen Tegel ein Abzweig der U7 von Bahnhof Jungfernheide bis zum Flughafen Tegel anbieten würde. Da der Flughafen Schönefeld bereits heute einen S;Bahn-Anschluß besitzt, wurden auch Überlegungen angestellt, mit der S-Bahn eine Schnellbahnanbindun zum Westteil der Stadt (z.B. über die Ringbahn) herzustellen. Auch für die Ringbahn wäre ein Abzweig vom S-Bahnhof Jungfernheide zum Flughafen Tegel bautechnisch möglich. Da sich diese Planungsalternativen nach heutiger Erkenntnis auf einen späteren Zeithorizont beziehen, wäre eine weitere Konkretisierung dieser Planungen erst zu gegebener Zeit erforderlich.

2. Ist die vertragliche Regelung dieser Linienverlängerung mit der DDR Teil einer Paketlösung über die Verbesserung der Berliner Flugverbindungen mit der DDR?

Über eine südliche Verlängerung der U7 finden derzeit keine Gespräche mit der anderen Seite statt. Der Senat strebt jedoch an, daß im Rahmen künftiger Regelungen über innerdeutsche Flugverkehrsfragen auch Verbesserungen der Verkehrsverbindungen zwischen den Berliner Flughäfen erreicht werden, die den Interessen aller Beteiligten gerecht werden.

3. Ist eine Inbetriebnahme dieser Verkehrsverbindung vor dem Jahr 2010 realistisch?

In bautechnischer Hinsicht wäre die Verlängerung der U7 bis Schönefeld - im Anschluß an die zur Zeit vorgesehenen mittelfristigen Schnellbahnprojekte - sicherlich vor dem Jahr 2010 realisierbar. Dagegen ist zur Zeit keine Aussage möglich, ob überhaupt und gegebenenfalls unter welchen Randbedingungen eine U-Bahn-Anbindung zum Flughagen Schönefeld als realistisch zu betrachten wäre. (Landespressedienst, 18. Juli 1989)

Senator für Verkehr und Betriebe

aus SIGNAL 7/1989 (August 1989), Seite 13

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2020
» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
» 1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildAugust 2020

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 03/2020:

» Unterschreiben Sie für die Verkehrswende in Brandenburg!
» Betrieblich optimiert, Fahrgäste schikaniert



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten