Bauten und Planungen

Für die Erhaltung historischer Bahnbauten

Sitzung
Hanns Mauthner, Stellvertretender Generaldirektor der Deutschen Reichsbahn (in der Mitte), war Gast bei der Bundesausschußsitzung von PRO BAHN in Eisenach. Foto: F. Ferstl

Historisches Kulturgut ist unwiederbringlich. Diese Feststellung wird jeder treffen müssen, der den durch Zerstörung und Abriß entstandenen Verlust an wertvoller Bausubstanz bei der Deutschen Bundesbahn betrachtet. Unzählige Hallen, kleine und große Bahnhofsgebäude fielen in der Nachkriegszeit aus kurzsichtigen Kostenüberlegungen der Abrißbirne zum Opfer und wurden durch monotone Zweckbauten ersetzt. Bei der Deutschen Reichsbahn gab es diese Entwicklung bisher nicht. Insbesondere die nur geringen finanziellen Möglichkeiten führten zu einem weitgehenden Erhalt der alten Bausubstanz. Obwohl in der Vergangenheit auch einige Bahnhöfe restauriert wurden, befindet sich die Mehrzahl der Gebäude in einem bedauernswerten Zustand. Da die Zeit drängt und die DR allein nicht über ausreichende Mittel und Wege verfügt, um ein umfassendes Sanierungsprogramm zu verwirklichen, haben sich am 17. Februar DR und PRO BAHN in Eisenach auf ein Patenschaftsmodell zur Erhaltung von Bahnanlagen verständigt. Nach diesem Modell wird PRO BAHN bundesdeutschen Fahrgastverbänden und Eisenbahnvereinen Patenschaften für DR-Bahnhöfe vermitteln. Die Paten haben dann die Aufgabe, sich möglichst vielfältig und auf allen Ebenen für den Erhalt und die Sanierung des Patenbahnhofs einzusetzen. Auch ist an Aktionen wie Dampfzugsonderfahrten gedacht, deren Erlöse dann den Bahnhöfen zugute kommen. Der PRO BAHN-Landesverband Berlin, z.Zt. auch für das Gebiet der DDR zuständig, wird in Zusammenarbeit mit dem Bundesvorstand das Patenschaftsprojekt vorbereiten.

PRO BAHN Landesverband Bahnbauten

aus SIGNAL 2/1990 (März 1990), Seite 19

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten