Nahverkehr

Bald wieder Pendeln auf der Stadtbahn

Ab Juni sollen auf der Stadtbahn, ausgelöst durch die Bauarbeiten für das Projekt "ICE '93", auch im S-Bahn-Verkehr erhebliche Einschränkungen vorgenommen werden. Daß sich Beeinträchtigungen des S-Bahn-Betriebes nicht ganz vermeiden lassen, war abzusehen. Aber unzumutbar für die Fahrgäste sind Überlegungen bei der Reichsbahn, den S-Bahn-Verkehr monatelang auf einen Pendelverkehr mit mehrmaligem Umsteigen zu reduzieren. Denn dank der ständig nur verschleppenden Verkehrspolitik in Berlin ist die Stadtbahn zweieinhalb Jahre nach der Maueröffnung immer noch die einzige leistungsfähige Ost-West-Verbindung. Die häufige Überfüllung der Züge ist bereits jetzt eine Zumutung für die Fahrgäste, denen ständig ein attraktiver Öffentlicher Nahverkehr versprochen wird. Erfreulich ist deshalb, daß die BVG zu den entschiedenen Kritikern eines ganztägigen Pendelns gehört. Sollten dennoch auf dem westlichen Abschnitt der Stadtbahn im Sommer nur noch Pendelzüge im 10- oder gar 20-Minuten-Abstand fahren, dann dürfte die Überfüllung der Züge und Bahnsteige lebensgefährliche Ausmaße annehmen - es sei denn, ein großer Teil der Fahrgäste verzichtet auf seine Mobilität oder steigt aufs Auto um. Weil aber genau das vermieden werden muß, darf das S-Bahn-Angebot auf der Stadtbahn nicht reduziert werden - mindestens solange nicht, bis Nord- und Südring wieder in Betrieb genommen und die Lücken der U-Bahn-Linien 1 und 2 geschlossen worden sind. Allenfalls spätabends und frühmorgens wären Einschränkungen noch akzeptabel. Vorstellbar wäre ein Pendelverkehr etwa ab 23 und vor 5 Uhr, allerdings nur, wenn die Fahrgastinformation zu den Pendelverkehren endlich besser wird. Dazu gehört, daß auf allen Bahnhöfen, auf denen die Fahrgäste die Züge wechseln müssen, Fahrgastbetreuer eingesetzt werden.

IGEB

aus SIGNAL 2/1992 (März 1992), Seite 15

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten