Aktuell

Tram-Demontage schreitet voran

Nach den Angebotsverschlechterungen durch Taktausdünnungen folgt zum Jahresende die erste Streckenstillegung seit der Übernahme des Netzes in BVG-Regie. Dies als ersten Schritt zur Tram-Stillegung zu sehen, wäre jedoch falsch. Denn es gab schon viele andere Schritte in diese Richtung: Seit der Vereinigung vor über zwei Jahren wurde noch für keines der dringenden Ausbauprojekte mit den Planfeststellungsverfahren auch nur begonnen. Die Instandhaltungs- und Modernisierungsmaßnahmen im bestehenden Netz bleiben hinter dem zurück, was zu DDR-Zeiten geleistet wurde. Die Bestellung neuer Fahrzeuge erreicht nicht annähernd den Umfang, der zum Ersatz der auszumusternden Straßenbahnen sowie für den Betrieb auf Neubaustrecken erforderlich ist. Usw. Drahtzieher dieser Politik sind Verkehrssenator Haase, sein Staatssekretär Schmitt und einige führende Mitarbeiter seiner Verwaltung. Ihr Motiv? Eine Politik für die Straßenbahn erfordert unweigerlich Entscheidungen gegen das Auto. In West-Berlin hat es das alles schon einmal gegeben und endete vor 25 Jahren mit der letzten Straßenbahnfahrt. Der Unterschied: Damals stimmten Reden und Handeln überein. Heute wird uns erzählt, daß die Tram erhalten und ausgebaut werden soll, tatsächlich aber wird sie demontiert. Deshalb nimmt der Fahrgastverband IGEB die erste Straßenbahnstillegung zum Anlaß, die Tram-Demontage nochmals an den Anfang der Berichterstattung im SIGNAL zu stellen.

IGEB

aus SIGNAL 9-10/1992 (Dezember 1992), Seite 4

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildDezember 2018/Januar 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 05-06/2018:

» i2030 – heute für den Schienen-verkehr von morgen planen
» i2030 – Eine Chance für den Bahnverkehr, die genutzt werden muss!
» 444 000 (legale) Grenzgänger
» Kriege, Krisen und Klientelpolitik – 70 Jahre Kollateralschaden Eisenbahn
» Der Weg in die Zukunft will gut geplant sein
» S 3 nach Nauen und/oder Falkenseer Chaussee?
» Die Schlangenlinie: Mit dem RE 6 von Gesundbrunnen in die Prignitz
» Morgen statt 2030 – neue alte Wege nach Basdorf
» Fern-S‑Bahn, Schnellstraßenbahn, U‑Bahn nach Malchow
» Peter Buchner auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der Berliner S‑Bahn
» Provisorischer S21-Tunnelbahnhof im Rohbau fertiggestellt
» Sigrid Nikutta auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der BVG
» Antworten auf Fragen beim Fahrgastsprechtag BVG
» Straßenbahn für Regensburg
» Neue Niederflurstraßenbahnen für Schöneiche
» Was Fahrgäste bekommen und was nicht
» Jahresfahrplan 2019
» Baustelle Dresdener Bahn
» Schienenverkehr Deutschland—Polen: Ausbau bleibt hinter den Erfordernissen zurück
» In nur 94 Minuten über die Ostbahn von Gorzów nach Berlin
» Europäisches Parlament erteilt starkes Verhandlungsmandat für die Revision der Bahnfahrgastrechte
» Sonderbericht vom EU-Rechnungshof zu den Fahr- und Fluggastrechten in der EU
» Gepäckverlust im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten