Nahverkehr

Linienkonzessionen

Mit welchen Laufzeiten werden in Berlin Konzessionen für Straßenbahn- und U-Bahn-Linien erteilt?

Straßenbahnkreuzung
Konzessionen für den Straßenbahn-Verkehr werden für maximal 25 Jahre erteilt. Foto: Marc Heller, Oktober 1998

Nach § 16 des Personenbeförderungsgesetzes (PBefG) ist die Geltungsdauer der Genehmigung für Straßenbahn- und Obusverkehr so zu bemessen, daß sie mindestens der gewöhnlichen Nutzungsdauer der Betriebsanlagen entspricht. Genehmigungen für Straßenbahn-Linien werden auf 25 und für U-Bahn-Linien auf 90 Jahren erteilt.

Wann laufen die bestehenden Konzessionen der BVG für den Straßenbahn- und U-Bahn-Bereich aus?

Je nach Linie laufen die Straßenbahn-Genehmigungen bis zum Jahr 2018, 2021 oder 2022. Im U-Bahn-Bereich erfolgt das nächste Auslaufen der Gültigkeit im Jahr 2008, die letzte bestehende Genehmigung erlischt 2086. Hierzu ist zu bemerken, daß die Genehmigung teilweise nur kurze Abschnitte einer Linie betreffen. Um Fehlinterpretationen vorzubeugen, wird darauf hingewiesen, daß sich aus der Dauer der Genehmigungen keine Ansprüche auf Bezuschussung auf durch das Land Berlin ableiten lassen.

Christian Gaebler, SPD-Fraktion im Abgeordnetenhaus

aus SIGNAL 4/1999 (Juli 1999), Seite 7

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten