Fernverkehr

Geltungsbereich des Ostsee-Tickets ausgeweitet

Auch ein Erfolg des Fahrgastverbandes!

Mit dem Fahrplanwechsel am 30. Mai 1999 ist es zu einer Neuordnung des Regionalverkehrs auf der Relation Berlin - Stralsund gekommen (neue Linienführung der RE-Linie 3 nach Schwedt anstatt nach Stralsund), die eine Minderung der Reisemöglichkeiten mit dem Schönen-Wochenend-Ticket in die vorpommerschen Seebäder mit sich gebracht hat.

Um diesen Nachteil für die Kunden der DB AG auszugleichen und um die unbefriedigende Auslastung der InterRegio-Züge Berlin-Stralsund zu verbessern, wurde das Ostsee-Ticket für Fahrten zwischen Berliner Fernbahnhöfen und Stralsund/Rügen bzw. den Bahnhöfen der Usedomer Bäderbahn GmbH versuchsweise eingeführt. Die Gültigkeit war ursprünglich befristet bis zum 25. September 1999; inzwischen ist dieses Angebot aber bis zum 31. Oktober 1999 verlängert worden. Es kostet pauschal 49,- DM (50 % Ermäßigung für die zweite mitreisende Person) und gilt ausschließlich in der 2. Klasse für die Hin- und Rückfahrt innerhalb von 4 Tagen. Seit dem 7. August 1999 wurde das Ostsee-Ticket erfreulicherweise auch auf die Relation Berlin - Rostock bzw. Warnemünde (nur sonnabends) ausgedehnt.

Regiobahn
InterRegio in Berlin-Ostbahnhof. Durch das Ostsee-Ticket deutlich attraktiver geworden: Das Bahnfahren zwischen Berlin und Rostock/Warnemünde. Foto: Christian Schultz, August 1999

Interessant ist dies vor dem Hintergrund grund, daß DB Reise & Touristik eine Anfrage des Fahrgastverbandes dahingehend beantwortete, daß „kein unmittelbarer Handlungsbedarf" für eine derartige Erweiterung bestehe. Es wurde lediglich im Falle der Weiterführung dieses Angebotes eine Prüfung des Vorschlages in Aussicht gestellt. Bereits 14 Tage nach dem DB-Antwortschreiben erfolgte eine entsprechende Korrektur des Sondertarifes - ein unerwarteter, positiver Sinneswandel!

Es bleibt sehr zu hoffen, daß seitens der DB Reise & Touristik recht bald eine Entscheidung darüber getroffen wird, wann und in welcher Form das für den Fahrgast sehr attraktive Ostsee-Ticket weitergeführt wird. Gerade für einen wünschenswerten Mehrverkehr auf der Schiene ist eine günstige Tarifgestaltung unerläßlich.

IGEB, Abteilung Fernverkehr

aus SIGNAL 6/1999 (September 1999), Seite 12

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMärz 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2017:

» Mit der Seilbahn in die Gärten der Welt
» IGA-Seilbahn – doch was kommt danach?
» Kurioses in Kiel, Weltrekord in La Paz, sturmsicher in New York
» Seilbahngeschichte in Berlin
» Pro Straßenbahn – Die Koalitionsvereinbarung muss nun Senatspolitik werden!



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten