Fernverkehr

Chancengleichheit von Schiene und Straße im Güterverkehr endlich herstellen!

Der neue Bundesverkehrsminister für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen, Reinhard Klimmt, hat - wie auch schon sein Vorgänger - erklärt, daß im Güterverkehr eine stärkere Nutzung der Schiene erfolgen soll. Nach Auffassung des Deutschen Bahnkunden-Verbandes wäre dazu jedoch eine grundlegende Änderung der Rahmenbedingungen erforderlich.

Der Präsident des Deutschen Bahnkunden- Verbandes, Gerhard J. Curth erklärte dazu: „So lange der Rückzug der Eisenbahn aus der Fläche nicht gestoppt und umgekehrt wird, kann nicht damit gerechnet werden, daß der Marktanteil der Eisenbahn am Güterverkehr wieder zunimmt."

Nach den bisherigen Erfahrungen ersetzt auch der Kombiverkehr nicht die fehlenden Zubringerstrecken und Werksanschlüsse. Offensichtlich ist der Kombinierte Verkehr kein lukratives Geschäft, so daß Güter, die einmal auf einem Lkw verladen wurden, auch gleich bis zum Empfänger per Lkw transportiert werden. Dazu trägt auch das Konkurrenzdenken der Speditionsfirmen gegenüber der Eisenbahn bei.

Nur durch Herstellung der Chancengleichheit von Straße und Schiene - insbesondere hinsichtlich der Fahrwegkosten - läßt sich der Rückzug der Eisenbahn aus der Fläche und damit auch der dramatische Verfall des Schienengüter-Verkehrs aufhalten und ins Gegenteil verkehren

Deutscher Bahnkunden-Verband, Bundesverband

aus SIGNAL 7/1999 (November 1999), Seite 16

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten