Berlin

Die vergessenen Gelenkbusse

Die Fahrzeugstatistik für Omnibusse in der BVG-Mitarbeiterzeitung Profil Nr. 6/2001 erweckt den Eindruck, als ob der Anteil größerer Fahrzeugeinheiten gegenüber dem 12 Meter langen Standard-Eindecker ständig zunimmt.

Überhaupt scheinen danach erstmals im Jahre 1994 nach Übernahme der Ost-Berliner BVB durch die West-BVG Gelenkbusse angeschafft worden zu sein. Völlig „vergessen" wurde, daß nahezu 90% des ehemaligen BVB-Busbestandes ausschließlich Gelenkbusse der Marke Ikarus 280 waren. Diese Fahrzeuge waren gegenüber den heutigen 18 Meter langen

Grafik
Gelenkwagen zwar etwa 1,50 Meter kürzer und wiesen je nach Bauart zwischen 36 und 53 Sitzplätzen auf. Dieses zum Teil nicht gerade überragende Sitzplatzangebot war aber in jedem Falle immer noch besser, als im heutigen 12 Meter langen Standardbus mit 29/30 Sitzplätzen. Der in der Statistik entstehende Eindruck, daß trotz des stetigen Rückganges des Doppeldeckers durch nun vermehrten Einsatz von 15 bis 18 Meter langen Bussen insgesamt ein besseres Angebot an „größeren" Fahrzeugeinheiten besteht, ist jedoch eindeutig falsch. Das Gegenteil ist seit Jahren der Fall und auch eine geschönte Statistik, die Ost-Gelenkbusse einfach mit Standardwagen gleichsetzt, ändert leider nichts daran, daß das Sitzplatzangebot in den BVG Bussen seit Jahren schlechter wird.

IGEB Abteilung Stadtverkehr

aus SIGNAL 5/2001 (August 2001), Seite 8

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMärz 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2017:

» Mit der Seilbahn in die Gärten der Welt
» IGA-Seilbahn – doch was kommt danach?
» Kurioses in Kiel, Weltrekord in La Paz, sturmsicher in New York
» Seilbahngeschichte in Berlin
» Pro Straßenbahn – Die Koalitionsvereinbarung muss nun Senatspolitik werden!
» Fahrplan-Roulette beim RE 3 in Lichtenberg
» Neue U‑Bahn-Fahrzeuge
Oder: Wann hat das Warten auf Fahrkomfort endlich ein Ende?

» IK geht in Serie
Bewertung des neuen Kleinprofilzugs für die Berliner U‑Bahn

» Mit der Mainzer Tram zur Uni, zum Stadion und zum ZDF
» Mainz kann es besser als Berlin
» Viele Schatten und ein Lichtstreif im Ruhrgebiets-ÖPNV
» Locomore schränkt Angebot nach einem Monat ein
» Fatale Fehlentwicklungen im Güterverkehr
Minister Dobrindt hat Lang-Lkw auf „geeigneten“ Strecken dauerhaft zugelassen

» Ausschreibung für Lückenschlüsse stieß auf reges Interesse
» Stickstoffoxid: Europäische Kommission droht Deutschland mit Klage vor dem EuGH
» „Schwarzfahrer“ sind Straftäter – das muss geändert werden
» Probleme mit der City-Option



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten