Berlin

Beschluß sichert Berlin hohes Niveau des S-Bahn- und Regionalverkehrs

Senator Peter Strieder hat sich bei der Verkehrsministerkonferenz am 10. und 11. Oktober 2001 in Dresden erfolgreich für eine Erhöhung der Regionalisierungsmittel eingesetzt. Diese erhält Berlin vom Bund, um den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) bestellen und bezahlen zu könne.

Bei der Neuverteilung der Mittel zwischen den Bundesländern wird nun auch berücksichtigt, dass in den letzten Jahren zahlreiche neue Verbindungen im Berliner S-Bahn und Regionalbahnnetz hinzu gekommen sind. Diese Lückenschlüsse und der dadurch entstandene Mehrverkehr blieben bisher unberücksichtigt. Ab dem Jahr 2002 erhält das Land Berlin daher DM 540 Millionen pro Jahr für den S-Bahn- und Regionalverkehr.

Senator Strieder: „Mit den jetzt beschlossenen Mittel kann das bereits heute hohe Niveau der Verkehrsleistung in Berlin auch weiterhin gesichert werden. Die große Anzahl an S-Bahn und Regionalbahnverbindungen kann erneut von uns bestellt werden. Zudem ist endlich gesichert, daß auf bisher unterbrochenen Gleisen nach deren Wiederherstellungen auch ein attraktiver S- und Regionalbahn-Verkehr betrieben werden kann. Dies werden wir durch leichte Veränderungen im Angebot auffangen können. Ohne die Erhöhung der Regionalisierungsmittel für Berlin hätte das bisherige Zugangebot im SPNV um 15% gekürzt werden müssen".

Senatsverwaltung für Bauen, Wohnen und Verkehr

aus SIGNAL 8/2001 (Dezember 2001), Seite 9

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMärz 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2017:

» Mit der Seilbahn in die Gärten der Welt
» IGA-Seilbahn – doch was kommt danach?
» Kurioses in Kiel, Weltrekord in La Paz, sturmsicher in New York
» Seilbahngeschichte in Berlin
» Pro Straßenbahn – Die Koalitionsvereinbarung muss nun Senatspolitik werden!
» Fahrplan-Roulette beim RE 3 in Lichtenberg
» Neue U‑Bahn-Fahrzeuge
Oder: Wann hat das Warten auf Fahrkomfort endlich ein Ende?

» IK geht in Serie
Bewertung des neuen Kleinprofilzugs für die Berliner U‑Bahn

» Mit der Mainzer Tram zur Uni, zum Stadion und zum ZDF
» Mainz kann es besser als Berlin
» Viele Schatten und ein Lichtstreif im Ruhrgebiets-ÖPNV
» Locomore schränkt Angebot nach einem Monat ein
» Fatale Fehlentwicklungen im Güterverkehr
Minister Dobrindt hat Lang-Lkw auf „geeigneten“ Strecken dauerhaft zugelassen

» Ausschreibung für Lückenschlüsse stieß auf reges Interesse
» Stickstoffoxid: Europäische Kommission droht Deutschland mit Klage vor dem EuGH
» „Schwarzfahrer“ sind Straftäter – das muss geändert werden
» Probleme mit der City-Option



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten