Bayern

Region engagiert sich für die Steigerwaldbahn Stralendorf - Schlüsselfeld

In einem Gespräch zwischen Vertretern des Landratsamts Bamberg mit dem bayerischen DBV-Landesbeauftragten Christian Gloel am 11. September 2003, an dem auch DRE-Chef Curth teilnahm, signalisierte der Landkreis Bamberg, dass er sich ein Engagement zum Erhalt der Steigerwaldbahn Stralendorf - Schlüsselfeld vorstellen könne.

Die in Schlüsselfeld ansässige Stahlbaufirma Schwarz benötigt den Gleisanschluss. Im Fall der Streckenstilllegung würde das Unternehmen in den Hafen Erlangen übersiedeln. Dem Landkreis Bamberg ginge dann ein wichtiges Wirtschaftsunternehmen mit mehr als 160 Mitarbeitern verloren.

Die Deutsche Regionaleisenbahn (DRE) hat am 1. September 2003 mit der DB Netz AG einen Pachtvertrag zur Übernahme der Strecke abgeschlossen und will nach Vorliegen der Genehmigung nach § 6 Abs. 3 AEG Anfang 2004 die Betriebsführung aufnehmen. Voraussetzung hierfür ist jedoch die Einigung der Beteiligten auf ein tragfähiges Konzept. Zu diesem Zweck trafen im Bamberger Landratsamt am 18. November 2003 Vertreter des Landkreises Bamberg, der Fa. Schwarz, des DBV, der Bürgermeister der Stadt Schlüsselfeld sowie Geschäftsführer der Bayerischen Regionaleisenbahn zusammen, um die Einzelheiten des erforderlichen Engagements der Beteiligten zu erörtern. Noch im Dezember 2003 will sich der Kreisausschuss Bamberg positionieren. Der DBV bemüht sich sehr stark für die Integration der Strecke, damit diese nicht das Schicksal mit der abzweigenden Strecke Frensdorf - Ebrach teilen muss, in dem sie der Stillegung zum Opfer fällt.

DBV Bayern

aus SIGNAL 6/2003 (Dezember 2003/Januar 2004), Seite 36

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildDezember 2018/Januar 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 05-06/2018:

» i2030 – heute für den Schienen-verkehr von morgen planen
» i2030 – Eine Chance für den Bahnverkehr, die genutzt werden muss!
» 444 000 (legale) Grenzgänger
» Kriege, Krisen und Klientelpolitik – 70 Jahre Kollateralschaden Eisenbahn
» Der Weg in die Zukunft will gut geplant sein
» S 3 nach Nauen und/oder Falkenseer Chaussee?
» Die Schlangenlinie: Mit dem RE 6 von Gesundbrunnen in die Prignitz
» Morgen statt 2030 – neue alte Wege nach Basdorf
» Fern-S‑Bahn, Schnellstraßenbahn, U‑Bahn nach Malchow
» Peter Buchner auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der Berliner S‑Bahn
» Provisorischer S21-Tunnelbahnhof im Rohbau fertiggestellt
» Sigrid Nikutta auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der BVG
» Antworten auf Fragen beim Fahrgastsprechtag BVG
» Straßenbahn für Regensburg
» Neue Niederflurstraßenbahnen für Schöneiche
» Was Fahrgäste bekommen und was nicht
» Jahresfahrplan 2019
» Baustelle Dresdener Bahn
» Schienenverkehr Deutschland—Polen: Ausbau bleibt hinter den Erfordernissen zurück
» In nur 94 Minuten über die Ostbahn von Gorzów nach Berlin
» Europäisches Parlament erteilt starkes Verhandlungsmandat für die Revision der Bahnfahrgastrechte
» Sonderbericht vom EU-Rechnungshof zu den Fahr- und Fluggastrechten in der EU
» Gepäckverlust im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten