International

Luxemburg: Mehr Passagiere, mehr Defizit

Auf einer Pressekonferenz Mitte Juni gab die Luxemburgische Staatsbahn CFL bekannt, dass trotz eines Zuwachses von 3,4% an Passagieren im ÖPNV 2,2 Mill. Euro Nettoverlust eingefahren wurden. Stark genutzt mit ansteigender Tendenz war die Strecke Trier—Luxembourg. Dort gab es einen Umsatzzuwachs von 4,6% im Personenverkehr.

Leider brach ein erheblicher Teil des Güterverkehrs zusammen. Die CFL erlitt einen Verlust von 31,7% Tonnen-Fracht im Jahr 2005. Die CFL verspricht sich eine Verbesserung der Situation durch eine verstärkte Zusammenarbeit mit dem Stahlwerk Arcelor. Eine rollende Landstraße zwischen dem Güterbahnhof Bettemburg und dem südfranzösischen Boulou sowie verstärkte Frachtaktivitäten zwischen Antwerpen und Basel sollen den Aufschwung bringen. (WK)

Deutscher Bahnkunden-Verband

aus SIGNAL 5/2006 (Oktober/November 2006), Seite 27

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2020
» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
» 1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildAugust 2020

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 03/2020:

» Unterschreiben Sie für die Verkehrswende in Brandenburg!
» Betrieblich optimiert, Fahrgäste schikaniert



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten