Nahverkehr

Fahrgäste aus Zufall...!

Die IGEB hatte sich an die S-Bahn Berlin GmbH mit der Bitte gewandt zu prüfen, ob eine Angleichung der Taktabstände auf den Linien S1 und S25 zwischen Schönholz und Anhalter Bahnhof nicht möglich wäre. Dezidiert hat sich der Fachbereich Betrieb mit Lösungsmöglichkeiten auseinandergesetzt und kam zu dem Ergebnis, daß es im Moment nicht besser ginge.

Aus der Antwort: "... Anhand der öffentlichen Fahrplanunterlagen kann sich jeder Fahrgast informieren, wann die Züge der Linien S1 bzw. S25 fahren und sich zielgerichtet zeitlich darauf einrichten. Eine gleichmäßige 10 Minuten-Vertaktung würde nur uninformierten Zufallsfahrgästen zwischen Schönholz - Anhalter Bahnhof (gemeinsame Fahrtstrecke der betreffenden Züge) und Umsteigern in Bornholmer Straße von den Linien S4, S8, S10 bzw. den Verkehrsmitteln der BVG dienen. (...) Wir streben zum Fahrplanwechsel im Mai 1999 eine Veränderung des Fahrplankonzeptes auf der Nord-Süd-Bahn an. In diesem Zusammenhang wird eine bessere Vertaktung der Linien S1 und S25 angestrebt."

Fragwürdig ist sicherlich, welcher geringer Stellenwert der Nutzergruppe der Umsteiger eingeräumt wird. Dabei stellen diese den Hauptanteil der Fahrgäste an diesem Bahnhof. Auch wer regelmäßig mit den öffentlichen Verkehrsmitteln fährt und sich gut auskennt, hat außerdem sicherlich nicht alle Minutenpläne, optimalen und schlechten Anschlußbeziehungen im Kopf.

IGEB
Abteilung Fahrgastbelange

aus SIGNAL 7/1998 (September 1998), Seite 7

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildDezember 2018/Januar 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 05-06/2018:

» i2030 – heute für den Schienen-verkehr von morgen planen
» i2030 – Eine Chance für den Bahnverkehr, die genutzt werden muss!
» 444 000 (legale) Grenzgänger
» Kriege, Krisen und Klientelpolitik – 70 Jahre Kollateralschaden Eisenbahn
» Der Weg in die Zukunft will gut geplant sein
» S 3 nach Nauen und/oder Falkenseer Chaussee?
» Die Schlangenlinie: Mit dem RE 6 von Gesundbrunnen in die Prignitz
» Morgen statt 2030 – neue alte Wege nach Basdorf
» Fern-S‑Bahn, Schnellstraßenbahn, U‑Bahn nach Malchow
» Peter Buchner auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der Berliner S‑Bahn
» Provisorischer S21-Tunnelbahnhof im Rohbau fertiggestellt
» Sigrid Nikutta auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der BVG
» Antworten auf Fragen beim Fahrgastsprechtag BVG
» Straßenbahn für Regensburg
» Neue Niederflurstraßenbahnen für Schöneiche
» Was Fahrgäste bekommen und was nicht
» Jahresfahrplan 2019
» Baustelle Dresdener Bahn
» Schienenverkehr Deutschland—Polen: Ausbau bleibt hinter den Erfordernissen zurück
» In nur 94 Minuten über die Ostbahn von Gorzów nach Berlin
» Europäisches Parlament erteilt starkes Verhandlungsmandat für die Revision der Bahnfahrgastrechte
» Sonderbericht vom EU-Rechnungshof zu den Fahr- und Fluggastrechten in der EU
» Gepäckverlust im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten