Titelthema Tarife

Der Spaß mit dem Sparpreisstorno

Rin in die Kartoffeln, raus aus die Kartoffeln – diese Berliner Redensart passt zu dem, was die Deutsche Bahn zurzeit bei den Stornobedingungen für ihre Sparpreise veranstaltet.

Erst zum Fahrplanwechsel im Dezember 2015 hatte die Bahn verkündet, dass der Sparpreis nicht nur vor, sondern auch AM ersten Geltungstag gegen eine Gebühr in Höhe von 17,50 Euro erstattet werden kann. Nun machte sie einen Rückzieher. Seit dem 1. August 2016 gilt wieder die alte Regel, dass ein Sparpreis nur bis einen Tag VOR dem ersten Geltungstag erstattbar ist.

Eine Ausnahme von dieser Regelung gibt es vorerst für Sparpreisfahrkarten, die an einem Bahnhof einer Nichtbundeseigenen Eisenbahn beginnen oder enden. Da bei der Änderung der Tarifbestimmungen für die Nichtbundeseigenen Eisenbahnen anscheinend getrödelt wurde, können eben diese Sparpreise noch bist zum nächsten Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2016 auch AM ersten Geltungstag storniert werden.

Nun alles klar im Kartoffelsalat? (BfVst)

Berliner Fahrgastverband IGEB

aus SIGNAL 4/2016 (September 2016), Seite 7

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2020
» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildJuni 2020

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2020:

» Die Bahn muss und kann zwischen Amsterdam und Berlin attraktiver werden
» Antwort der Bundesregierung vom 11. Februar 2020 auf die Kleine Anfrage
» Ausbau der Lehrter Stammbahnstrecke ist gefährdet
» Die Ostbahn muss endlich ausgebaut werden!
» Auf der Dresdener Bahn wird ein durchgehendes zweites S‑Bahn-Gleis dauerhaft verbaut
» S‑Bahn Lichtenrade—Blankenfelde muss zweigleisig gebaut werden!
» Mauerweg „verpennt“
» Masken und Abstand statt Reservierungspflicht
» Straßenbahn-Neubaustrecke Berlin Hbf—U-Bf Turmstraße
» Straßenbahnverlängerung über die Turmstraße hinaus beschlossen
» Endlich neue U‑Bahn-Züge für Berlin
» Von „Pop-up bike lanes“ und „Pop-up“-Busspuren
» Nieder mit der Null-Information!
» Fahrkarte vergessen



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten