Stadtverkehr

Thielplatz und andere Umbenennungen

Bahnhofsbenennungen und mehr noch Bahnhofsumbenennungen sorgen in Berlin stets für lebhafte Diskussionen.

Die künftige Station am Roten Rathaus auf der U 5 sollte „Berliner Rathaus“ heißen. Doch die Berliner sagen zu dem Gebäude wegen seiner roten Fassade seit jeher Rotes Rathaus. Nun hat die Politik dem endlich Rechnung getragen: Auch der U-Bahnhof wird zu seiner für 2020 geplanten Eröffnung „Rotes Rathaus“ heißen.

Ebenfalls auf der U 5 liegt der Bahnhof „Neue Grottkauer Straße“. Er wird – wie in SIGNAL 3/2016 berichtet – anlässlich der Internationalen Gartenaustellung 2017 zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 in „Kienberg – Gärten der Welt“ umbenannt.

Bereits 2009 war auf der U 6 „Zinnowitzer Straße“ in „Naturkundemuseum“

ANZEIGE Cybersale

umbenannt worden. Das war einst vom Berliner Fahrgastverband IGEB angeregt worden.

Auch die Umbenennung von „Thielplatz“ (den es gar nicht gibt) in „Freie Universität“ auf der U 3 ist eine alte IGEB-Anregung (siehe u. a. SIGNAL 1/2008). Es sah bis vor kurzem so aus, dass diese Umbenennung aus verschiedenen Gründen keine Chance hat. Auch IGEB-Mitglieder und Signal-Leser diskutierten das zuletzt kontrovers.

Doch dann entschied Senator Andreas Geisel zugunsten der Umbenennung und damit zugunsten dieser international renommierten Universität. Sie erfolgt ebenfalls zum Fahrplanwechsel.

Eine weitere Umbenennung wird es bei der S-Bahn geben. Die Station „Betriebsbahnhof Schöneweide“ wird nach der inzwischen erfolgten Beräumung des Betriebsgeländes in „Johannisthal“ umbenannt.

Berliner Fahrgastverband IGEB

aus SIGNAL 4/2016 (September 2016), Seite 12

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2017:

» Der RE 2 – eine Linie voller Probleme
Verspätungen und Überfüllungen – wo es klemmt

» IGEB-Lösungsvorschlag zur RE2-Problematik
RE2-Brechung und Kombination mit RB 10/14

» „Rad im Regio“ wird ausgeweitet
VBB zieht positive Bilanz des Pilotprojekts

» Wriezener Bahn muss attraktiver werden
Potenzial wird noch nicht genutzt

» Neuer Anlauf in der WISTA
Der neue Senat will die Straßenbahnstrecke Adlershof—Schöneweide endlich vollenden

» Vier Verwirrende Touri-Tickets
» Deutsche Bahn modernisiert ICE 3-Züge
» Deutsche Bahn macht die Rolle rückwärts
» Lang-Lkw: Klage gegen Regelzulassung
» Bundesrat fordert Schienenpersonenfernverkehrsgesetz
» Hamburg hat das geringste Tramunfallrisiko
» Verspätungsentschädigung bei verfrühter Abfahrt



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten