International

Erfolg für Rumänien: Ausbluten des Schienennetzes vorerst vom Tisch

Bis zu 40 Prozent des rumänischen Schienennetzes sollten geschlossen werden, empfahl 2015 ein Beratungsunternehmen der rumänischen Regierung. Statt Strecken im Nah- und Regionalverkehr zu erhalten, solle man sich auf wenige Hauptachsen konzentrieren.

Würden diese Pläne Wirklichkeit, wären nicht nur viele Menschen in Rumänien von bezahlbarer Mobilität de facto abgeschnitten. Auch das Klima würde leiden, denn Rumänien hat in den letzten Jahrzehnten eine massive Umorientierung auf den klimaschädlichen Straßenverkehr erlebt. Der neue „Masterplan für Verkehr“, dessen erster Entwurf die Empfehlungen der Streckenschließungen enthielt, wäre einem Todesstoß für die Eisenbahn in der Fläche gleichgekommen.

Aber dank eines gemeinsamen Kraftaktes des Bahnsektors und des Europäischen Parlaments ist es nun gelungen, diese Gefahr zumindest vorerst abzuwenden. In dem überarbeiteten Entwurf findet sich kein pauschales Ziel mehr für Streckenschließungen. Doch zum Aufatmen ist es noch zu früh, denn die rumänische Regierung erwägt, dass sich nicht selbsttragende Strecken entweder den Regionen übertragen oder privatisiert werden. Damit bleibt die Zukunft des Bahnnetzes ungewiss – und eine übergeordnete Strategie für sichere, saubere und bezahlbare Mobilität fehlt nach wie vor.

Der Sektor und die EU müssen somit extrem wachsam bleiben! Denn anstatt einseitig Gelder für den Straßenbau zur Verfügung zu stellen, muss die EU auch eine nachhaltige Entwicklung im Sinne der gesamten Bevölkerung im Auge haben. So wäre es überfällig, sich die Situation der 17 rumänischen Flughäfen anzusehen: Sie bedienen gemeinsam jährlich nur rund 9 Millionen Passagiere und sind in vielen Fällen wirtschaftlich alles andere als tragfähig.

Michael Cramer
Mitglied des Europäischen Parlaments – Die Grünen/EFA und Vorsitzender des Ausschusses für Verkehr und Tourismus

aus SIGNAL 5/2016 (November 2016), Seite 26

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2020
» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
» 1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildAugust 2020

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 03/2020:

» Unterschreiben Sie für die Verkehrswende in Brandenburg!
» Betrieblich optimiert, Fahrgäste schikaniert



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten