Regionalverkehr

Ein Jahr RE1-Einschränkungen – eine Leidensgeschichte

Bauarbeiten an den Bahnstrecken müssen sein. Und das führt unvermeidlich zu Einschränkungen oder Ausfällen im Zugverkehr.

Seit Jahren und noch für Jahre gibt es umfangreiche Bauarbeiten zur Modernisierung der Bahnstrecke zwischen Berlin und Frankfurt (Oder). Betroffen sind vor allem die Fahrgäste des RE 1, der im VBB-Gebiet am besten genutzten Regionallinie.

Wenn Züge ausfallen, muss das Eisenbahnverkehrsunternehmen, beim RE 1 ist es DB Regio, die Züge durch Busse ersetzen. Das ist der Schienenersatzverkehr, kurz SEV, auch wenn die Bezeichnung offiziell nicht mehr verwendet wird.

ANZEIGE Cybersale

Bus
Für Fahrgäste, die die Stufen erklimmen können, ein hoher Reisekomfort im SEV-Reisebus, aber für Gehbehinderte eine Zumutung. Foto: IGEB
Zugzielanzeiger
Der RE1 endet von Frankfurt (Oder) kommend in Erkner und fährt zurück nach Frankfurt. Normalerweise fahren die Züge auf Gleis 1 nach Frankfurt, bei Endstation in Erkner und Stundentakt aber richtigerweise von Gleis 2, damit ebenerdig zur S-Bahn umgestiegen werden kann. Doch warum wird am Gleis 2, wo die Züge ankommen und wieder abfahren, stets „Bitte nicht einsteigen“ angezeigt... Foto: IGEB
Zugzielanzeiger
... und die Zielschilderung Frankfurt (Oder) erst nach Einfahrt des Zuges geschaltet. Schlimmer noch: Am Gleis 1 wird Frankfurt (Oder) als Ziel angezeigt. Erst wenn man diesen Bahnsteig nach vielen Treppenstufen erreicht hat, kann man die kleine Laufschrift erkennen, dass der Zug heute vom Gleis 2 abfährt – wo „Bitte nicht einsteigen“ steht. Verwirrender geht es nicht. Foto: IGEB
Bus
Ärgerlich ist auch, dass die Fahrgastinformation an den SEV-Bussen fast nie einheitlich und eindeutig ist. Die Krönung ist, wenn das Busunternehmen statt Fahrgastinformation Eigenwerbung betreibt. Foto: IGEB
Bus
Eine Zumutung sind auch die Schilder, auf denen nur angezeigt wird, dass dieser Bus im Schienenersatzverkehr zwischen Berlin Ostbahnhof und Frankfurt (Oder) fährt. Das führt dazu, dass die Fahrgäste an Bahnhöfen, wo die Busse in beiden Richtungen von derselben Haltestelle abfahren, z. B. in Fürstenwalde, stets den Fahrer fragen müssen, ob er nach Berlin oder Frankfurt (Oder) fährt. Foto: IGEB
Bus
Es geht doch! Das Ziel des Busses ist eindeutig und gut lesbar angezeigt – und der Gelenkbus kann bequem bestiegen werden und bietet neben vielen Sitzplätzen auch Raum für Kinderwagen und Rollstühle. Leider sind solche positiven Beispiele bisher die Ausnahme. Foto: IGEB

Beim RE 1 gibt es die Besonderheit, dass der Ersatzverkehr zwischen Berlin Ostbahnhof und Erkner auf der Schiene gefahren werden kann, denn hier fährt parallel die S-Bahn-Linie S 3 – wenn nicht zeitgleich auch an dieser Strecke gebaut wird. Das war 2016 mehrfach der Fall.

Es geht hier nicht darum, die zwar nicht durchgängigen, aber sehr häufigen Einschränkungen beim RE 1 im zurückliegenden Jahr datumsgenau und vollständig zu dokumentieren, sondern auf einige der vielen Mängel hinzuweisen, die die Fahrgäste seit Jahren beklagen und die seit Jahren nicht behoben werden – beim RE 1 ebenso wie bei vielen anderen RE- und RB-Linien.

SEV statt Bahnverkehr ist eine Belastung für die Fahrgäste und kostet Zeit. Das lässt sich in der Regel nicht vermeiden. Aber durch die hier mit Bildern gezeigten Mängel ist der SEV eine viel größere Belastung, als es sein müsste.

IGEB S-Bahn und Regionalverkehr

aus SIGNAL 6/2016 (Dezember 2016/Januar 2017), Seite 24

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildOktober 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 04/2017:

» Quo Vadis VBB-Tarif?
» Der grenzenlose Tarif
» Zur Funktionsweise der OV-chipkaart
» Chipkarte in Dänemark
» Wichtigste Etappe beim Ostkreuz-Umbau geschafft
» S‑Bahn-Linien werden neu geordnet
» Gelungene Notlösung
» Erst ein Mal wurde der Fehler korrigiert
» Die Stammbahn für die ganze Region
» Darß wars noch lange nicht!
» In nur 3 ½ Stunden von Berlin nach Breslau
» Bahnhöfe des Jahres 2017
» Dieselskandal: Eine europäische Lösung muss her
» Mitnahme von nicht eigenen Kindern und Enkelkindern



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten