Stadtverkehr

Tram-Haltestelle S-Bf Greifswalder Straße: Umbau für Umsteiger erforderlich

Der S-Bahnhof Greifswalder Straße auf dem Ostring ist ein stark frequentierter Umsteigepunkt zwischen den S-Bahn-Linien S 41, S 42, S 8, S 85, S 9 und der wichtigsten Berliner Straßenbahnlinie M 4.

Straße
Löcher im Gestänge und angedeuteter Zebrastreifen zeigen, dass hier Querungsbedarf besteht. Im IGEB-Vorschlag könnten Fußgänger hier die Greifswalder Straße direkt vor dem S-Bahn-Ausgang queren. Die Straßenbahnhaltestelle würde nach links abgehen und fast vollständig unter der Brücke liegen. Foto: Holger Mertens

Die Umsteigewege sind jedoch unattraktiv. Die Greifswalder Straße wird von einem abschüssigen Fußgängertunnel unterquert, der den Fußweg mit beiden Bahnsteigen der Straßenbahn und dem Zugang der S-Bahn verbindet. Die S-Bahn überquert die Greifswalder Straße allerdings über eine Brücke, so dass zum Erreichen des S-Bahnsteigs weitere Stufen zu überwinden sind. Damit müssen Umsteiger von der Straßenbahn zunächst abwärts in den Tunnel steigen, um dann aufwärts das Empfangsgebäude und nochmals aufwärts den S-Bahnsteig zu erreichen. Der Tunnel ist nicht barrierefrei und wird durch Dreck und schlechte Beleuchtung zum Angstraum.

Eine legale und barrierefreie Alternative ist die ampelgesicherte Querung am östlichen Bahnsteigende der Straßenbahn, die den Weg allerdings um knapp 100 Meter verlängert. Deshalb werden Gleis und Straße gern im schlecht einsehbaren Bereich der Brückenpfeiler illegal überquert, wodurch es immer wieder zu schweren Unfälle kommt – teils mit Todesfolge.

[...]




Dieser Artikel ist im Internet nicht komplett verfügbar. Sie finden ihn aber im aktuellen SIGNAL, erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen.
Oder Sie bestellen sich das SIGNAL immer
aktuell nach Hause für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr:

>> weiter


IGEB Stadtverkehr

aus SIGNAL 6/2016 (Dezember 2016/Januar 2017), Seite 28-29

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2017:

» Der RE 2 – eine Linie voller Probleme
Verspätungen und Überfüllungen – wo es klemmt

» IGEB-Lösungsvorschlag zur RE2-Problematik
RE2-Brechung und Kombination mit RB 10/14

» „Rad im Regio“ wird ausgeweitet
VBB zieht positive Bilanz des Pilotprojekts

» Wriezener Bahn muss attraktiver werden
Potenzial wird noch nicht genutzt

» Neuer Anlauf in der WISTA
Der neue Senat will die Straßenbahnstrecke Adlershof—Schöneweide endlich vollenden

» Vier Verwirrende Touri-Tickets
» Deutsche Bahn modernisiert ICE 3-Züge
» Deutsche Bahn macht die Rolle rückwärts
» Lang-Lkw: Klage gegen Regelzulassung
» Bundesrat fordert Schienenpersonenfernverkehrsgesetz
» Hamburg hat das geringste Tramunfallrisiko
» Verspätungsentschädigung bei verfrühter Abfahrt



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten