Straßenbahn im Westen

Mainz kann es besser als Berlin

Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 wurde das Straßenbahnnetz der rheinland- pfälzischen Landeshauptstadt um rund 50 Prozent erweitert. Im Gegensatz zu den meisten Bauprojekten in Berlin (außer Ostkreuz) verlief diese Erweiterung aber fast vollständig nach Plan – nicht nur hinsichtlich des Streckenneubaus, sondern auch bei der Beschaffung neuer Fahrzeuge und der Ausbildung des zusätzlichen Personals.

Schon in den letzten zwei Jahren vor der Eröffnung der sogenannten Mainzelbahn wurden die erforderlichen Fahrpersonale angeworben und ausgebildet. In dieser Zeit erreichte ein Hilferuf aus Berlin die Stadt Mainz.

In Berlin waren, auch mit Zustimmung des seinerzeitigen Senats als verantwortlichem Aufgabenträger, in den letzten Jahren alle Reserven der BVG in den Bereichen Infrastruktur, Wagenpark und Personal wegrationalisiert worden. Immer, wenn in der Öffentlichkeit Forderungen nach einer Ausweitung des ÖPNV laut wurden, sind sie mit eben diesen „Argumenten“ und natürlich mit der Standardformel, dafür sei kein Geld da, abgelehnt worden. Selbst so kleine Maßnahmen wie Zusatzzüge bei U-Bahn oder Straßenbahn an einzelnen Abenden für Großveranstaltungen oder die gegenseitige Aushilfe S-Bahn/BVG bei baubedingten Streckensperrungen durch zeitweilige Taktverdichtungen wurden abgelehnt.

Gleise
Am 28. November 2016 wurden mit den verschiedenen Fahrzeugtypen (im Vordergrund Variobahn) die ersten Testfahrten durchgeführt. Foto: Reinhard Halbritter

Nach 2010 zeichnete sich aber ab, dass Berlin wächst, und darum wurde vom Senat vor vier Jahren das Programm „Wachsende Stadt“ beschlossen, das zu einer Kehrtwende bei der ÖPNV-Angebotspolitik führte. Die BVG freute sich auf die voraussehbaren Mehrleistungen, die der Senat bestellen und bezahlen würde – allerdings [...]




Dieser Artikel ist im Internet nicht komplett verfügbar. Sie finden ihn aber im aktuellen SIGNAL, erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen.
Oder Sie bestellen sich das SIGNAL immer
aktuell nach Hause für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr:

>> weiter


IGEB Stadtverkehr

aus SIGNAL 1/2017 (März 2017), Seite 22

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildAugust 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 03/2017:

» BVG zieht vierte Option
Die Flexity-Flotte ist nun bald komplett

» BUND Berlin startet Kampagne „Danke für Ihr Nein zu TXL“
» Straßenbahn Berlin
Die dritte Niederflurgeneration

» Geplante und erforderliche Umbauten
Die Straßenbahn-Osttangente wird (noch) attraktiver

» S‑Bahnhof Friedrichsfelde Ost – Umsteigewege werden bald kürzer
» Die Fahrkartenautomaten bei der BVG – eine Never Ending Story
» Berliner Politiker träumen wieder vom U‑Bahn-Netzausbau
» Weichenstellungen für die Stammbahn
» CDU-Gutachten mit bemerkenswerten Analysen und Vorschlägen
» Landesbedeutsame Buslinien für einen hochwertigen ÖPNV abseits der Schiene
» Ergänzendes Netz landesbedeutsamer Buslinien wäre Qualitätssprung
» Locomore: Nach nur fünf Monaten insolvent
» Elektrifizierung zwischen Weimar und Gößnitz
» ÖBB-Nachtreisezugverkehr auf Erfolgskurs
» Studie zu Nachtzügen
» Fahrgastrechte bei den Fernbussen schwächer als bei der Fernbahn
» Missing Links: Mehr Bewerbungen als Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen
» English for Insiders
» Informationsdefizit und Erstattung von Taxikosten



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten