Fahrgastsprechtage

Deutlich kürzere Fahrzeiten zwischen Berlin und Bayern Der Fahrplan 2018 bringt im DB-Fernverkehr viele Veränderungen

Mit dem Fahrplanwechsel am 10. Dezember 2017 geht die 107 km lange Neubaustrecke Erfurt—Ebensfeld(—Nürnberg) nach über 20 Jahren Bauzeit endlich in Betrieb. Damit können nun auch in der Relation Berlin—Nürnberg—München deutlich verbesserte Fahrzeiten realisiert werden. Damit einher gehen aber Einschränkungen für die im Saaletal liegenden Städte. Auch im Nachtreisezugverkehr gibt es leider weitere Einschränkungen. Die wesentlichen Fahrplanänderungen sind im Folgenden zusammengefasst.

ICE-Linie 11 Berlin—Frankfurt/Main—München

Bahngleise aus einen Tunnel kommend
Für die aufwändige Trassierung des 107 km langen Abschnitts Erfurt—Ebensfeld auf der Hochgeschwindigkeitsstrecke Berlin—München waren 22 Tunnel (Gesamtlänge 41 Kilometer) und 29 Talbrücken (Gesamtlänge 12 Kilometer) erforderlich. Die derzeit geplante Nutzung ist dagegen (noch?) bescheiden. Foto: Christian Schultz

Diese Linie wird neu über Erfurt geführt anstatt über Braunschweig und Kassel-Wilhelmshöhe. Ersetzt werden auf diese Weise die bisherigen Kurzlinien Berlin—Leipzig und Leipzig—Frankfurt/Main.

ICE-Linie 13 Berlin—Braunschweig—Kassel-Wilhelmshöhe—Frankfurt/Main (Süd)—Frankfurt/Main Flughafen

Diese Linie verkehrt als Ersatz für die verlegte ICE-Linie 11.

ICE-Linie 15 Berlin—Erfurt—Frankfurt/Main (Sprinter)

Das Angebot auf dieser Linie wird ausgeweitet. Die Abfahrten in Berlin Hbf erfolgen um 06.02, 07.04, 11.04, 15.04 und 17.04 Uhr, in Frankfurt/Main Hbf um 07.02, 09.02, 13.02, 15.02 und 17.02 Uhr. Einzige Zwischenhalte sind Berlin-Südkreuz, Halle Hbf und Erfurt Hbf. Die Fahrzeit beträgt rund 3:55 Stunden.

Die bisherigen vier Sprinter-Fahrten unter Nutzung der Schnellfahrstrecke Fulda—Hannover entfallen dafür. Lediglich eine Nonstop-Frühverbindung (Frankfurt/Main Hbf ab 05.58 Uhr, Berlin Hbf an 09.54 Uhr) wird weiterhin über diese Route geführt. Sämtliche Verbindungen erreichen damit leider nicht mehr die bisherige Fahrzeit von 3:40 Stunden.

ICE-Linie 18 Hamburg—Berlin—Halle (Saale)—München

ICE-Linie 28 Hamburg—Berlin—Leipzig—München

Die Nutzung der beiden Neubaustreckenabschnitte Halle (Saale) bzw. Leipzig—Erfurt und Erfurt—Ebensfeld ermöglicht in dieser Relation nunmehr deutliche Fahrzeitverkürzungen. Zwischen Berlin und München benötigen die ICE eine Fahrzeit von rund 4:25 Stunden via Halle/Saale (623 km) bzw. rund 4:35 Stunden via Leipzig (652 km).

Dreimal täglich pro Richtung wird über die neuen Verbindungskurven auch Coburg angebunden. Dadurch verlängert sich die Fahrzeit um 15 Minuten. Über Augsburg bestehen fünfmal täglich bzw. Richtung umsteigefreie Verbindungen.

Die letzte Verbindung Berlin—München besteht täglich mit Abfahrt Berlin Hbf um 19.28 Uhr und Ankunft in München Hbf um 0.22 Uhr, in der Gegenrichtung von montags bis freitags und sonntags um 19.55 Uhr ab München Hbf mit Ankunft in Berlin Hbf um 0.29 Uhr.

ICE 4 an einem Bahnsteig
Ab dem Fahrplanwechsel im Dezember 2018 soll mit dem ICE 4 die jüngste Entwicklung dieser Triebzüge u. a. auf der Linie 28 Berlin—Leipzig—München zum Einsatz kommen. Foto: Christian Schultz

Die attraktiven Fahrzeiten dürften die Wettbewerbssituation der Bahn in dieser Relation deutlich stärken. So wird eine Verdoppelung des Marktanteils der Bahn von 20 Prozent auf 40 Prozent erwartet (bzw. eine Steigerung von 1,8 Millionen auf 3,6 Millionen Fahrgäste). Der Marktanteil des Flugverkehrs, bislang nachfragestärkste [...]




Dieser Artikel ist im Internet nicht komplett verfügbar. Sie finden ihn aber im aktuellen SIGNAL, erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen.
Oder Sie bestellen sich das SIGNAL immer
aktuell nach Hause für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr:

>> weiter


Deutscher Bahnkunden-Verband und IGEB Fernverkehr

aus SIGNAL 5/2017 (November / Dezember 2017), Seite 16-19

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildNovember / Dezember 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 05/2017:

» Mehr Fahrgäste, mehr Fahrten, aber zu wenige Züge
» Unter Erwartungsdruck: Neue U‑Bahn-Fahrzeuge, schnellerer Straßenbahn-Netzausbau, saubere Busse
» Fahrgastsprechtag – Nachtrag
» Bauarbeiten, Pläne und Visionen
» Angebotsverbesserungen 2018 und 2023
» Deutlich kürzere Fahrzeiten zwischen Berlin und Bayern Der Fahrplan 2018 bringt im DB-Fernverkehr viele Veränderungen
» Am Ende immerhin noch ein Masterplan Schienengüterverkehr
» Gigaliner-Streckennetz massiv ausgeweitet
» Überarbeitung der EU-Fahrgastrechte im Bahnverkehr
» Erfolgreiche Veranstaltung: Missing Links – Any Progress?
» CSU-Ausländermaut: Österreich erledigt Arbeit der EU-Kommission
» Erfolgreicher Volksentscheid für den Flughafen Tegel
» Potsdams Straßenbahn-Neubaustrecke zum Campus Jungfernsee
» Stürmische Zeiten



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten