Stadtverkehr

Potsdams Straßenbahn-Neubaustrecke zum Campus Jungfernsee

Bei all den Diskussionen um Straßenbahnneubau in Berlin könnte die Nachbarstadt Potsdam glatt in Vergessenheit geraten. Völlig zu unrecht, denn dort wird längst wieder gebaut. Bereits zum Fahrplanwechsel im Dezember 2017 soll die Verlängerung in Potsdams Norden von der Viereckremise zum Campus Jungfernsee nach gut einjähriger Bauzeit in Betrieb genommen werden.

Neubaustrecke von Straßenbahn, im Bau
Neben der B2 ist die neue Strecke auf 300 Meter Länge zwar nur eingleisig, aber stauunabhängig. Links im Bild die „Roten Kasernen“, die seit einigen Jahren Wohnzwecken dienen. Foto: Florian Müller

Die Neubaustrecke ist knapp 1,2 km lang und erhält auf der gesamten Strecke einen besonderen Bahnkörper. Entlang der Bundesstraße B2 werden davon 300 Meter eingleisig ausgeführt.

Die Haltestelle Viereckremise wird in die Georg-Hermann-Allee verlegt und etwa 100 Meter südwärts verschoben. Die Wendeschleife wird aufgegeben und bebaut, während die Strecke hier im Rechtsbogen von der Mittel- in die nördliche Seitenlage umschwenkt. Kurz vor der B2 entsteht die neue Haltestelle „Rote Kaserne“.

Straßenbahngleise im Bau
Die Wendeschleife Viereckremise (mit Zug) wird aufgegeben und das Grundstück soll bebaut werden. Von links kommend wartet das Gleis der Neubaustrecke auf den Anschluss. Foto: Fotograf

Hinter der Haltestelle wird die Strecke eingleisig und wechselt im Linksbogen in die östliche Seitenlage der B2. Nach 300 Metern, am Ende der Bebauung, kreuzt die Straße Zum Exerzierhaus, und direkt dahinter folgt die Weiche zur Zweigleisigkeit. Letzte Straßenkreuzung ist die Straße Am Jungfernsee.

Etwa 100 Meter nördlich davon liegt die neue Wendeschleife, die mithilfe einer Gleiskreuzung im Uhrzeigersinn befahren wird. Innerhalb der Schleife befinden sich die [...]




Dieser Artikel ist im Internet nicht komplett verfügbar. Sie finden ihn aber im aktuellen SIGNAL, erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen.
Oder Sie bestellen sich das SIGNAL immer
aktuell nach Hause für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr:

>> weiter


IGEB Stadtverkehr

aus SIGNAL 5/2017 (November / Dezember 2017), Seite 26-28

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildDezember 2017 / Januar 2018

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 06/2017:

» Warum der Ausbau der S‑Bahn viele Verkehrsprobleme im Ballungsraum Berlin löst – ein Plädoyer
» Veränderte Herausforderungen erfordern veränderte Planungen
» Neue Bahnhöfe und Strecken zum Fahrplanwechsel
» Senat plant Straßenbahn zum Bahnhof Jungfernheide
» Umbau des ÖPNV-Knotens Berlin-Schöneweide
» Es gibt keine 2-Minuten-Regel!
» Locomore-Fernzug Stuttgart—Berlin fährt wieder
» Ausbau der Dresdener Bahn für Regional- und Fernverkehr kann in Berlin beginnen
» CDU-Fraktion engagiert sich für Regionalbahnhof Buckower Chaussee
» 175 Jahre Frankfurter Bahn
» Auszeichnung für deutsch-polnischen Kulturzug – eine Blamage für die Bundesregierung
» Eine Glosse aus der nahen Zukunft
» Fahrtabbruch und Erstattung des Fahrpreises



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten