Weg mit den Fake-Live-Karten!

DB stellte Zugradar-App ein

Zum 1. Oktober hat die Deutsche Bahn ihre App „Zugradar“ eingestellt. Auch die Website funktioniert nicht mehr. Mit „DB Zugradar“konnten die Nutzer auf einer Karte sehen, wie sich die Züge der Deutschen Bahn durch Deutschland bewegen.

Zumindest theoretisch. Praktisch hatte das Dargestellte nichts mit der tatsächlichen Position der Züge zu tun. Denn es handelte sich keinesfalls um eine Echtzeitortung der Fahrzeuge beispielsweise per GPS – so wie es in Navigationssystemen für Autos, Fußgänger oder Radfahrer geschieht. Vielmehr wurde die ungefähre Position der Züge aufwändig berechnet.

alttag
Die VBB Semi-„Live-Karte“ suggeriert Zug-und Buspositionen auf einer Karte, die nichts mit der Realität zu tun hat. Die DB hat ihrer Version davon zum 1. Oktober 2018 den Stecker gezogen. Das sollte beim VBB schnellstmöglich nachgeholt werden. Grafik: Screenshot VBB.de

Und das funktionierte so: Auf Grundlage des Fahrplans ist dem Programm bekannt, wann ein Zug am Startbahnhof starten und am Zielbahnhof ankommen sollte. Das Programm nimmt jetzt eine gleichförmige Bewegung des Zuges vom Startzum Zielpunkt an. Start- und Zielpunkt sind hierbei zwei aufeinanderfolgende Stationen der Zugfahrt. Exakt zur planmäßigen Abfahrtsminute setzt sich dann das Zugsymbol auf der Karte in Bewegung und bewegt sich unbeirrt gleichförmig auf die nächste Station zu, die es zweifellos sekundengenau nach Fahrplan erreichen wird.

Aber wie kommen jetzt die Echtzeitdaten da rein? Hier werden die Prognosedaten aus den Betriebsleitsystemen zuhilfe genommen. Diese berechnen aufgrund [...]




Dieser Artikel ist im Internet nicht komplett verfügbar. Sie finden ihn aber im aktuellen SIGNAL, erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen.
Oder Sie bestellen sich das SIGNAL immer
aktuell nach Hause für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr:

>> weiter


Berliner Fahrgastverband IGEB

aus SIGNAL 4/2018 (November 2018), Seite 23

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2019:

» Das neue Ostkreuz ist (un)fertig
» Keine Schönen Wochenenden mehr!
» i2030 – Teil 2: Südost-Raum und RE 1
» Die Roll(S)-Royce-Bahn kommt!
» Nach 17 Jahren Engagement: Hoffnung für die S‑Bahn nach Rangsdorf
» Königliches Nadelöhr Wusterhausen
» RE 1 – die Mutter aller Regionalexpresse braucht Verstärkung
» Das unendliche Leid der Fahrgäste auf dem Prignitz-Express
» Das Wunder in der Uckermark
» Viele Schienenprojekte endlich in den „Vordringlichen Bedarf“ hochgestuft
» Hoffen auf den Backwarenverkäufer
» Europa muss Investitionspolitik überdenken
» „Missing Links“ – EU-Kommission stellt erneut Mittel für grenzüberschreitende Schienenverbindungen zur Verfügung
» Bahnen bauen Sicherheitsvorsprung aus
» Gepäckbeschädigung im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten