Ausgezeichnet

Straßenbahn für Regensburg

Laudatio für Jürgen Huber, dritter Bürgermeister von Regensburg, zur Verleihung des diesjährigen Kommunalpreises des Deutschen Bahnkunden-Verbandes am 5. November 2018 im Abgeordnetenhaus von Berlin

Wir ehren heute Jürgen Huber, Bürgermeister von Regensburg, mit dem Kommunalpreis des Deutschen Bahnkundenverbandes für sein persönliches Engagement in Politik und Gesellschaft zur Wiedereinführung der Straßenbahn in Regensburg.

Jürgen Huber ist nicht nur ein Politiker, sondern auch ein Künstler. Denn er hat das Kunststück vollbracht, die Wiedereinführung der 1964 abgeschafften Straßenbahn für Regensburg durchzusetzen.

Die Abschaffung passierte in Regensburg, wie in vielen anderen deutschen Städten, zugunsten eines Bussystems, das fast täglich im Stau steht.

Alle 11 Jahre wurde in Regensburg die Stadtbahn geprüft: 1995, 2006 und 2017. Und dank Jürgen Huber und seiner Mitstreiterinnen und Mitstreiter hat sich die Erkenntnis durchgesetzt, dass Regensburg weder eine U-Bahn noch eine Busbahn oder gar eine Seilbahn braucht. Regensburg braucht und bekommt eine Stadtbahn.

Regensburg, das ist die süddeutsche Stadt an der Donau mit gut 150 000 Einwohnerinnen und Einwohnern, bekannt für ihr schönes mittelalterliches Zentrum, viertgrößte Stadt Bayerns – nach München, Nürnberg und Augsburg – mit einer hohen Arbeitsplatzdichte, viel Kultur und einem Bischofssitz. Und mit der Fußballmannschaft „SSV [...]




Dieser Artikel ist im Internet nicht komplett verfügbar. Sie finden ihn aber im aktuellen SIGNAL, erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen.
Oder Sie bestellen sich das SIGNAL immer
aktuell nach Hause für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr:

>> weiter


Sybille Uken
Vorsitzende des Fachausschusses Mobilität der SPD Berlin Co-Sprecherin vom Berliner Bündnis Pro Straßenbahn

aus SIGNAL 5-06/2018 (Dezember 2018/Januar 2019), Seite 39

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildDezember 2018/Januar 2019

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 05-06/2018:

» i2030 – heute für den Schienen-verkehr von morgen planen
» i2030 – Eine Chance für den Bahnverkehr, die genutzt werden muss!
» 444 000 (legale) Grenzgänger
» Kriege, Krisen und Klientelpolitik – 70 Jahre Kollateralschaden Eisenbahn
» Der Weg in die Zukunft will gut geplant sein
» S 3 nach Nauen und/oder Falkenseer Chaussee?
» Die Schlangenlinie: Mit dem RE 6 von Gesundbrunnen in die Prignitz
» Morgen statt 2030 – neue alte Wege nach Basdorf
» Fern-S‑Bahn, Schnellstraßenbahn, U‑Bahn nach Malchow
» Peter Buchner auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der Berliner S‑Bahn
» Provisorischer S21-Tunnelbahnhof im Rohbau fertiggestellt
» Sigrid Nikutta auf dem Sprechtag 2018 für Fahrgäste der BVG
» Antworten auf Fragen beim Fahrgastsprechtag BVG
» Straßenbahn für Regensburg
» Neue Niederflurstraßenbahnen für Schöneiche
» Was Fahrgäste bekommen und was nicht
» Jahresfahrplan 2019
» Baustelle Dresdener Bahn
» Schienenverkehr Deutschland—Polen: Ausbau bleibt hinter den Erfordernissen zurück
» In nur 94 Minuten über die Ostbahn von Gorzów nach Berlin
» Europäisches Parlament erteilt starkes Verhandlungsmandat für die Revision der Bahnfahrgastrechte
» Sonderbericht vom EU-Rechnungshof zu den Fahr- und Fluggastrechten in der EU
» Gepäckverlust im Fernbusverkehr



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten