International

Mit dem Linienbus von Guben nach Zielona Góra

Seit dem 21. Dezember 2007 gibt es keine Personenkontrollen mehr an der deutschpolnischen Grenze. Deshalb wurden an diesem Tag mehrere grenzüberschreitende Verkehrsprojekte gestartet...

Erster Bus über die Grenze
Von Polen in die Lausitz. Am 21. Dezember 2007 startete die neue attraktive Buslinie. Leider wird sie durch fehlende Informationen bisher kaum genutzt. Foto: PF

Seit dem 21. Dezember 2007 gibt es keine Personenkontrollen mehr an der deutschpolnischen Grenze. Deshalb wurden an diesem Tag mehrere grenzüberschreitende Verkehrsprojekte gestartet, unter anderem die Busverbindung Cottbus—Guben— Gubin—Zielona Góra (Grünberg). Pressewirksam wurde die Verbindung eingeweiht. Brandenburgs Innenminister Jörg Schönbohm (CDU) steuerte den Bus höchstpersönlich über die Grenze. Die regionale Presse berichtete ausführlich – mit Fahrplandaten!

Aber danach wurde es sehr ruhig um diese Linie. An den Haltestellen in Guben, auf der Internetseite der Neißeverkehr GmbH und in der Fahrplanauskunft des VBB finden sich keine Hinweise darauf, dass diese Verbindung überhaupt existiert. Eine E-Mail an Neißeverkehr wurde bis heute nicht beantwortet.

Abbildung Plakat
Auf deutscher Seite schlecht vermarktet, aber wenigstens auf der Internetseite des polnischen Busbetriebes PKS Zielona Góra zu finden unter pks.zgora.pl. Der Bus fährt montags bis freitags außer feiertags und hält auch in Krosno Odrzańskie (Crossen/Oder). Am Bahnhof Guben ist Umsteigen nötig. Abb.: PKS Zielona Góra

Es ist schon befremdlich: Ein Bus fährt als neues Angebot über die Landesgrenze hinweg und es gibt fast keine Informationen und keinerlei Werbung. Nur ein kleiner Zettel im Büro der Neißeverkehr GmbH gibt über die Verkehrszeiten Auskunft. Eine Mitarbeiterin im Büro bestätigt auf Nachfrage, dass es Fahrpläne in gedruckter Form nicht gibt. Mittlerweile hängt wenigstens in der Auslage des Büros ein Plakat zur Buslinie mit den Fahrzeiten. Aber an allen Haltestellen Berliner Straße und insbesondere am Bahnhof Guben finden sich keine Informationen zum Bus nach Zielona Góra.

Ignoranz der deutschen Kooperationspartner? Wen wundert es also, dass sich nur wenige Fahrgäste in den Bus verirren, die aber ihre Mitfahrt mit Sicherheit nicht bereuen werden. Ein netter Busfahrer und ein deutsch sprechender Begleiter begrüßen den Fahrgast in einem modernen Reisebus.

Unmöglich ist jedoch die schlechte Fahrgastinformation. Es bleibt ein fader Beigeschmack, ob diese Verbindung (in Deutschland) überhaupt gewollt ist. Bisher trägt das polnische Unternehmen PKS die gesamte Last der Strecke Guben—Zielona Góra. Die Busse der Neißeverkehr GmbH stellen den Anschluss von und nach Cottbus her (umsteigen in Guben erforderlich), fahren aber keinen Meter über die Grenze. (UwMü)

DBV Berlin-Brandenburg

aus SIGNAL 2/2008 (Mai 2008), Seite 21

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2020
» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
» 1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildAugust 2020

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 03/2020:

» Unterschreiben Sie für die Verkehrswende in Brandenburg!
» Betrieblich optimiert, Fahrgäste schikaniert



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten