Aus den Verbänden

„Bahn frei“ in Hauzenberg

Sie wurde aus dem Dornröschenschlaf erweckt: Endlich sind die Gleisanlagen der Bahnstrecke Passau—Erlau—Hauzenberg mit dem Abzweig Erlau—Obernzell wieder erkennbar. Nachdem Mitglieder des Fördervereins Lokalbahn Hauzenberg—Passau bereits 2008 den Hauzenberger Bahnhof vom Grünwuchs und Unrat befreit hatten, ging es bergabwärts in Richtung Erlau. In mehreren Abschnitten wurde die Strecke im Winter 2008/2009 freigeschnitten. In den Sommermonaten nahm sich der Förderverein die Abschnitte von Passau-Voglau über Erlau bis nach Obernzell vor. Insgesamt schaffte man es, mit großer Unterstützung örtlicher Vereine und Anwohner, die 27 km lange Strecke wieder befahrbar zu machen. Mehr als 5000 Arbeitsstunden wurden geleistet, meist waren ca. 50 Helfer, bewaffnet mit Motorsägen und -sensen, am Werk. Alle Tätigkeiten erfolgten in enger Absprache mit der DRE und ihren Mitarbeitern.

Arbeiten
In mehr als 5000 Stunden ehrenamtlicher Arbeit wurde die in den letzten Jahren zugewachsene Strecke wieder freigeschnitten. Foto: Zillner-Lüft
Kran
Brückenprüfung durch die DRE an der Strecke Passau—Hauzenberg. Foto: Heidi Bauer

Aufgabe der DRE war es, die Brücken zu prüfen und die Gleise zu vermessen. Größtenteils ist auch das bereits geschafft: 22 Brücken wurden begutachtet, die Vermessung ist bis zu km 5,6 abgeschlossen. Auch hier wurden die DRE-Mitarbeiter vom Bahnverein tatkräftig unterstützt. So organisierte man beispielsweise vor Ort Straßensperrungen, Freilegungen der Brückenköpfe und andere Arbeiten. Außerdem konnte der Verein Bagger und Transporter durch örtliche Firmen bereitstellen lassen.

Der Antrag der DRE ans bayerische Wirtschaftsministerium auf Wiederinbetriebnahme läuft und man hofft allseits auf zeitnahe Genehmigung.

Aber auch die politischen Ebenen tragen ihren Teil zur baldigen Wiederinbetriebnahme bei. So fand man bei den politischen Mandatsträgern über alle Ebenen hinweg wichtige Fürsprecher gegenüber den Entscheidungsinstanzen. Darüber hinaus erarbeitet derzeit der Förderverein zusammen mit der Stadt Hauzenberg und dem Landkreis Passau ein Nutzungskonzept für die Bahnstrecke. Darin sollen sowohl Nutzungsmöglichkeiten als auch deren Umsetzung und das Marketing enthalten sein. Nach Fertigstellung will der Landkreis Passau über die Höhe der finanziellen Unterstützung entscheiden.

Alle ziehen am selben Strang – und so wird es in Hauzenberg bald wieder heißen: „Bahn frei“.

Eisenbahn-Förderverein Hauzenberg im DBV

aus SIGNAL 1/2010 (März 2010), Seite 55

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2020
» 2019
» 2018
» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
» 1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildAugust 2020

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 03/2020:

» Unterschreiben Sie für die Verkehrswende in Brandenburg!
» Betrieblich optimiert, Fahrgäste schikaniert



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten