Aktuell

Sicherung des Nachtknotens Hackescher Markt für den ÖPNV

Mit großer Sorge hat der Berliner Fahrgastverband IGEB Kenntnis davon erhalten, daß es Bestrebungen gibt, den Nachtknoten des ÖPNV Hackescher Markt zu verlegen oder ganz aufzugeben. Im Interesse der Berliner Fahrgäste fordert die IGEB alle Beteiligten im Bezirk Mitte auf, dies nicht zuzulassen.

Die Attraktivität eines ÖPNV-Netzes hängt bei einer Vielzahl einzelner Faktoren maßgeblich von der fahrgastgerechten Gestaltung der Umsteigebeziehungen vor allem an den Knotenpunkten ab. Dazu gehört neben der Fahrplanabstimmung die Herstellung von Sichtbeziehungen zwischen den einzelnen Haltestellenstandorten - insbesondere beim Nachtnetz.

Der Nachtknoten am S-Bf Hackescher Markt kann diese Forderung bei entsprechender Gestaltung zumindest für die Busse als Hauptträger des Nachtverkehrs erfüllen. Andere Standorte in Mitte erfüllen diese Forderung nicht.

Der Nachtknoten erschließt in idealer Weise die seit Beginn der 90er Jahre gewachsenen Strukturen des Nachtlebens nördlich des Hackeschen Marktes. Sollte der Nachtknoten vom Hackeschen Markt verlegt oder aufgegeben werden, würde es mit Sicherheit zu einem erhöhten Pkw-Verkehr durch die nächtlichen Besucher dieses Bereiches kommen. Diese Entwicklung würde natürlich auch dem Modal-Split zuwiderlaufen.

Beim Bau der Straßenbahn über den Alexanderplatz wurde leider versäumt, die Haltestellenanlagen am S-Bahnhof Hackescher Markt so zu gestalten, daß sie-auch durch die Nachtbusse als Knotenpunkt genutzt werden können. Eine weitere Fehlentscheidung würde dem ÖPNV schwer schaden.

Der Berliner Fahrgastverband IGEB fordert daher alle Beteiligten im Bezirk Mitte auf, sich für die städtebauliche Einordnung des Nachtknotens auf dem Hackeschen Markt einzusetzen.

IGEB

aus SIGNAL 1/1999 (März 1999), Seite 4

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMai 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 02/2017:

» Der RE 2 – eine Linie voller Probleme
Verspätungen und Überfüllungen – wo es klemmt

» IGEB-Lösungsvorschlag zur RE2-Problematik
RE2-Brechung und Kombination mit RB 10/14

» „Rad im Regio“ wird ausgeweitet
VBB zieht positive Bilanz des Pilotprojekts

» Wriezener Bahn muss attraktiver werden
Potenzial wird noch nicht genutzt

» Neuer Anlauf in der WISTA
Der neue Senat will die Straßenbahnstrecke Adlershof—Schöneweide endlich vollenden

» Vier Verwirrende Touri-Tickets
» Deutsche Bahn modernisiert ICE 3-Züge
» Deutsche Bahn macht die Rolle rückwärts
» Lang-Lkw: Klage gegen Regelzulassung
» Bundesrat fordert Schienenpersonenfernverkehrsgesetz
» Hamburg hat das geringste Tramunfallrisiko
» Verspätungsentschädigung bei verfrühter Abfahrt



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten