Titelthema urbane Seilbahnen

Mit der Seilbahn in die Gärten der Welt

Als im Jahre 2004 auf Drängen der EU das Land Berlin ein 28-seitiges Seilbahngesetz verabschiedete, wurde dies als unnötiger Bürokratieauswuchs belächelt – in der Gewissheit, dass Berlin niemals eine Seilbahn haben werde und demnach auch solch ein Gesetz nicht brauche. Und jetzt … haben wir eine Seilbahn.

Seilbahnkabine
In einer Kabine finden 8 Personen Platz, der Einstieg ist stufenlos (auf dem Bild ist der Bahnsteig-Fußboden noch nicht fertig gestellt). Die Kabine kann auf Wunsch kurz zum Stillstand gebracht werden, so dass auch Mobilitätseingeschränkte und Rollstuhlfahrer einsteigen bzw. einfahren können. Foto: Florian Müller

Rückblende: Bereits im März 2000 verabschiedete das EU-Parlament die Richtlinie 2000/9/EG über Seilbahnen im Personennahverkehr, welches spätestens 2002 in nationales Recht umgesetzt werden sollte. Doch das flache Bundesland Berlin weigerte sich lange, seine knappen personellen Ressourcen dafür einzusetzen. Erst eine drohende Klage mit Strafzahlungen bis zu einer dreiviertel Million Euro sorgte schließlich für ein Einlenken.

Die Posse dieser bürokratischen Kuriosität ging damals durch alle Medien. Eine Seilbahn in einer flachen Großstadt galt als Albernheit. Genauso, wie das Gesetz, obwohl sich die EU doch so viel Mühe gab, sich zu rechtfertigen. Schließlich ginge es um „einen harmonisierten Binnenmarkt für Seilbahnanlagen“ und „einheitliche Sicherheitsstandards“.

Nur etwa 8 Jahre später, im September 2012, beschloss der Berliner Senat, die damals noch für das Tempelhofer Feld vorgesehene Internationale Gartenausstellung 2017 IGA, nach Marzahn in die Gärten der Welt zu verlegen. Und es wurde die Idee öffentlich, dort eine Seilbahn als Attraktion zu initiieren.

Die Idee blühte auf, und so begann am 15. März 2016 der Bau der ersten Stütze für die anderthalb Kilometer lange Seilbahnstrecke. Die Firma Leitner aus Südtirol, die Seilbahnen auf der [...]




Dieser Artikel ist im Internet nicht komplett verfügbar. Sie finden ihn aber im aktuellen SIGNAL, erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen.
Oder Sie bestellen sich das SIGNAL immer
aktuell nach Hause für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr:

>> weiter


Berliner Fahrgastverband IGEB

aus SIGNAL 1/2017 (März 2017), Seite 4-5

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMärz 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2017:

» Mit der Seilbahn in die Gärten der Welt
» IGA-Seilbahn – doch was kommt danach?
» Kurioses in Kiel, Weltrekord in La Paz, sturmsicher in New York
» Seilbahngeschichte in Berlin
» Pro Straßenbahn – Die Koalitionsvereinbarung muss nun Senatspolitik werden!
» Fahrplan-Roulette beim RE 3 in Lichtenberg
» Neue U‑Bahn-Fahrzeuge
Oder: Wann hat das Warten auf Fahrkomfort endlich ein Ende?

» IK geht in Serie
Bewertung des neuen Kleinprofilzugs für die Berliner U‑Bahn

» Mit der Mainzer Tram zur Uni, zum Stadion und zum ZDF
» Mainz kann es besser als Berlin
» Viele Schatten und ein Lichtstreif im Ruhrgebiets-ÖPNV
» Locomore schränkt Angebot nach einem Monat ein
» Fatale Fehlentwicklungen im Güterverkehr
Minister Dobrindt hat Lang-Lkw auf „geeigneten“ Strecken dauerhaft zugelassen

» Ausschreibung für Lückenschlüsse stieß auf reges Interesse
» Stickstoffoxid: Europäische Kommission droht Deutschland mit Klage vor dem EuGH
» „Schwarzfahrer“ sind Straftäter – das muss geändert werden
» Probleme mit der City-Option



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten