Titelthema urbane Seilbahnen

Seilbahngeschichte in Berlin

Die Seilbahn auf der Internationalen Gartenschau 2017 ist keinesfalls die erste ihrer Art in Berlin. Bereits vor 60 Jahren war eine Seilbahn mitten in der Stadt für den Personentransport in Betrieb.

Seilbahn vom Funkturm nach Potsdam

Seilbahnstation
Die Interbau-Seilbahn lockte 1957 viele Besucher zur Seilbahnstation am Zoo. 1958 wurde sie wegen „Unwirtschaftlichkeit“ abgebaut. Foto: K. Schreck/Sammlung S. Hilkenbach

Bereits 1928/29 verfolgte der Konstrukteur Krukenberg Pläne für eine Seilbahn vom Funkturm in Charlottenburg über die Havelgebiete nach Potsdam, und er erhielt von den städtischen Behörden Unterstützung. Die Wirtschaftskrise verhinderte aber die Ausführung.

Die Interbau-Seilbahn

Am 1. Mai 1957 wurde eine Seilbahn über das Gelände der „Internationalen Bauausstellung“, die das Gelände des heutigen Hansaviertels umfasst, eröffnet. Die Seilbahn war das erste „Bauwerk“, das auf der Interbau eingeweiht wurde. Gebaut wurde die Bahn von der „Allgäuer Bergbahn-Baugesellschaft“ als „Einseilumlaufbahn mit abkuppelbaren zweisitzigen Sesseln nach Bauart der »Ludwig v. Roll´schen Eisenwerke in Bern«“. Inhaber war die Firma Carry Groß.

Seilbahnwärter
Ähnlich wie bei einem alpinen Sessellift saßen die Fahrgäste im Freien mit einem kleinen Dach. Der Seilbahnwärter half beim Einsteigen. Foto: K. Schreck/Sammlung S. Hilkenbach

Auf der 1,349 Kilometer langen Strecke konnte man während der Interbau an den Bauwerken und Grünflächen entlangschweben. 95 Gondeln in Form von Sessellift-Doppelsitzen schwebten in 5 bis 12 m Höhe zwischen dem Bahnhof Zoo und dem Schloss Bellevue. Über [...]




Dieser Artikel ist im Internet nicht komplett verfügbar. Sie finden ihn aber im aktuellen SIGNAL, erhältlich in vielen Zeitschriftenläden und Bahnhofsbuchhandlungen.
Oder Sie bestellen sich das SIGNAL immer
aktuell nach Hause für unschlagbare 18,50 EUR im Jahr:

>> weiter


Andreas Jüttemann und Florian Müller

aus SIGNAL 1/2017 (März 2017), Seite 9-10

 

Die Jahrgänge



Die SIGNAL-Jahrgänge in der Übersicht:

» 2017
» 2016
» 2015
» 2014
» 2013
» 2012
» 2011
» 2010
» 2009
» 2008
» 2007
» 2006
» 2005
» 2004
» 2003
» 2002
» 2001
» 2000
» 1999
» 1998
» 1997
» 1996
» 1995
» 1994
» 1993
» 1992
» 1991
» 1990
» 1989
1988
1987
1986
1985
1984
1983
1982
» 1981
1980
ANZEIGE

aktuelles Heft

TitelbildMärz 2017

komplettes Heft »

Die Themen der aktuellen Ausgabe 01/2017:

» Mit der Seilbahn in die Gärten der Welt
» IGA-Seilbahn – doch was kommt danach?
» Kurioses in Kiel, Weltrekord in La Paz, sturmsicher in New York
» Seilbahngeschichte in Berlin
» Pro Straßenbahn – Die Koalitionsvereinbarung muss nun Senatspolitik werden!
» Fahrplan-Roulette beim RE 3 in Lichtenberg
» Neue U‑Bahn-Fahrzeuge
Oder: Wann hat das Warten auf Fahrkomfort endlich ein Ende?

» IK geht in Serie
Bewertung des neuen Kleinprofilzugs für die Berliner U‑Bahn

» Mit der Mainzer Tram zur Uni, zum Stadion und zum ZDF
» Mainz kann es besser als Berlin
» Viele Schatten und ein Lichtstreif im Ruhrgebiets-ÖPNV
» Locomore schränkt Angebot nach einem Monat ein
» Fatale Fehlentwicklungen im Güterverkehr
Minister Dobrindt hat Lang-Lkw auf „geeigneten“ Strecken dauerhaft zugelassen

» Ausschreibung für Lückenschlüsse stieß auf reges Interesse
» Stickstoffoxid: Europäische Kommission droht Deutschland mit Klage vor dem EuGH
» „Schwarzfahrer“ sind Straftäter – das muss geändert werden
» Probleme mit der City-Option



neu hier?
Links lesen Sie einen Artikel aus dem Internetarchiv der Fachzeitschrift Signal, die sich mit Verkehrspolitik für Berlin und Deutschland auseinandersetzt.

Auf signalarchiv.de finden Sie zusätzlich zu ausgewählten Artikeln aus dem aktuellen Heft auch viele ältere Artikel dieser Zeitschrift.





Kontakt - Abo - Werbung - Datenschutz - Impressum
  © GVE-Verlag / signalarchiv.de / holger mertens 2008-2013 - alle Rechte vorbehalten